Hrbcher

Ab viertel vor sechs wurde dann leider zurckgeschossen

In wenigen Wochen jährt sich zum mittlerweile siebzigsten Male der Beginn des Zweiten Weltkrieges, der größten Katastrophe der neuzeitlichen Geschichte, die rund 60 Millionen Opfer zu beklagen hatte. Mit dem fingierten, scheinbar durch polnisches Militär verübten Überfall auf den Sender Gleiwitz hatte Adolf Hitler den Vorwand konstruiert, der einen militärischen Angriff auf das polnische Nachbarland "rechtfertigte". Auf dem Weg dahin hatten die Nazis über Jahre hinweg viele Vorbereitungen und Vorkehrungen getroffen, um den Krieg als Vehikel für die Bestrebungen Hitlers nach mehr Raum zu ermöglichen. Waren es damals nur wenige Nicht-Verblendete im Inland, die diese Entwicklungen erkannt hatten, lässt der heutige Stand der Geschichtsschreibung keine Zweifel daran, dass es Hitler einzig und alleine um die militärische Eroberung von Lebensraum ging: Der Zweite Weltkrieg war ein von langer Hand geplanter Krieg Adolf Hitlers.

Passenderweise firmiert die vorliegende und sich diesem Thema widmende CD unter dem Titel "Der geplante Krieg". Mit dem Namen des Autors, der für dieses Feature verantwortlich zeigt, fallen beim kundigen Hörer sogleich einer oder mehrere Groschen: Hans Sarkowicz hat in der Vergangenheit beim Hörverlag bereits einige grandiose Produktionen veröffentlichen dürfen, die zentrale Themen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts zum Inhalt hatten. Beispielsweise war "Geheime Sender", seine Abhandlung über den Rundfunk im Widerstand gegen Hitler, ein unvergessliches Hörerlebnis zu einem hochspannenden Nischenthema. Auch seine nachfolgenden Werke "Die ungeliebte Demokratie" und "Der Weg zur deutschen Teilung" waren Produktionen mit einem vorzüglichen Informations- und Unterhaltungswert und ließen bereits vermuten, dass sich Sarkowicz in Kürze dem Zweiten Weltkrieg explizit widmen wird.

Allerdings blickt der von Sarkowicz verwöhnte Hörer dieses Mal recht ungläubig auf die Laufzeit und den Umfang der neuesten Errungenschaft: Lediglich 74 Minuten und eine einzige CD umfasst "Der geplante Krieg". Damit hinkt es diesbezüglich besagten Vorgängern weit hinterher. In "Geheime Sender" konnte man sich über acht CDs hinweg und knapp zehn Stunden lang an den Ausführungen Sarkowicz' satthören. Das vorliegende Thema, der Weg von Nazi-Deutschland in den Zweiten Weltkrieg hätte sich sicherlich deutlich exzessiver ausbreiten lassen. Doch Sarkowicz beweist, dass er auch kurz und prägnant auf den Punkt kommen und die Informationen komprimiert darstellen kann. Das Hörerlebnis wird durch die vier abwechselnd agierenden Sprecher Bodo Primus, Andrea Wolf, Nico Holonics und Helmut Winkelmann verstärkt.

Sarkowicz beginnt seine Ausführungen im vorliegenden Feature bereits Jahre vor dem Urknall im September 1939 und fokussiert sich schließlich auf die Jahre nach Hitlers Machtergreifung im Januar 1933. Gruselig wird es einem insbesondere bei den Tondokumenten zum Anschluss Österreichs, wenn einem die Ergriffenheit von österreichischen Radioreportern und interviewten Menschen von der Straße die Nackenhaare aufstellen lässt. Als Parallelstrang zu den ganz großen Verbrechern beim Weg Deutschlands in den Krieg legt Sarkowicz die Geschichte von Alfred Naujocks dar, einem SS-Mann in leitender Position, der die Befehle Heydrichs zum Überfall auf den Sender Gleiwitz mit festem Willen durchführte. So stellt der Autor mehrere Ebenen bereit, um die Geschehnisse in den dreißiger Jahren des letzten Jarhunderts verständlicher zu machen.

Sicherlich fällt die Kosten-Nutzen-Rechnung mit gut 20 Cent pro Hör-Minute erstmal negativ aus, doch liefert der Hörverlag neben einem Premium-Hörprodukt auch noch eine ansprechende Verpackung aus, in der fest verarbeitet ein informatives Booklet enthalten ist. Einem Vorwort von Hans Sarkowicz zum Thema folgt darin eine zweiseitige Tafel mit den wichtigsten Zeitangaben zum Aufstieg der NSDAP von 1919 bis 1939. Es ist zu hoffen, dass Hans Sarkowicz seinen Publikationsdrang noch nicht befriedigt hat. Schließlich wartet mit dem Zweiten Weltkrieg als solchem noch ein umfangreicher Themenkomplex, den er dann in gewohnter Manier zum einem lehrreichen Feature mit vielen Originaleinspielungen verarbeiten wird.

Christoph Mahnel 
11.06.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Hans Sarkowicz: Der geplante Krieg - Wie Hitler Deutschland in den Zweiten Weltkrieg fhrte

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Bodo Primus, Andrea Wolf, Nico Holonics, Helmut Winkelmann Mnchen: Der Hrverlag 2019 Spielzeit: 74 Min., 14,99 ISBN: 978-3-8445-3266-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.