Hrbcher

Spannend, spannender, am spannendsten - der neue Krimi(hr)hit von Elisabeth Herrmann

Judith Kepler kennt den Tod wie nur wenige andere: Sie ist Tatortreinigerin. Gerade beginnt sie, über ihr weiteres Leben nachzudenken: Ihr Chef will, dass sie die Firma übernimmt, und ihre Beziehung zu einem Waisenmädchen entwickelt sich auf unerwartete Weise. Doch dann stirbt Eva Kellermann, eine frühere Stasi-Spionin. Ihr letztes Geheimnis setzt eine Jagd in Gang, auf einen der größten Verbrecher dieser Zeit: Bastide Larcan. Er ist Judiths Vater und schuld daran, dass die damals Fünfjährige in einem DDR-Heim aufwuchs. Larcan verursachte so viel Leid und musste sich nie dafür verantworten. Nun will Isa Kellermann, Ex-Mitarbeiterin beim BND, ihn zur Rechenschaft ziehen. Sie ist auf einem Rachefeldzug. Und ehe es sich Judith versieht, ist sie mittendrin in einem perfiden Katz-und-Maus-Spiel.

Die Spur zu Larcan führt bis nach Odessa, eine eigentlich idyllische Hafenstadt am Schwarzen Meer. Dort warten auf Judith Entscheidungen, die ihr alles abverlangen: für ihr Leben oder für eine Reise in die Vergangenheit, in der die Schatten der Toten sie erwarten. Judith legt sich in der Ukraine unter anderem mit skrupellosen Waffenhändlern an, nur um einen Undercover-Agenten zu retten. Und sie muss sich einer dunklen Wahrheit stellen. Kaum in Odessa angekommen, wird Judith mit ihren schlimmsten Dämonen konfrontiert. Larcan hat als "Romeo" Isas Mutter umgarnt und sie kurze Zeit später in einen tiefen, finsteren Abgrund gestoßen. Endlich ist der Zeitpunkt da, ihm sein Spionagehandwerk zu legen; egal zu welchem Preis. Isa Kellermann nimmt sogar Judiths Tod und den ihres V-Manns in Kauf ...

Elisabeth Herrmann ist Deutschlands Queen of Crime, definitiv eine Schriftstellerin von der Weltklassequalität einer Karin Slaughter. An ihre Krimikunst reicht kaum jemand sonst heran. Ihre Romane bedeuten atemberaubend-genialste Thrill-Time bis zum letzten Satz. Etwas Spannenderes kann man kaum auf die Ohren kriegen. "Schatten der Toten" gehört zu den absoluten Hörhighlights des Jahres 2019. Hier erfährt man Unterhaltung der einsamen Spitzenklasse, und das über 20 Stunden lang. Auch dank Sprecherin Nina Petri. Sie macht einen verdammt guten Job am Mikrofon. Ihre Lesungen versetzen den Zuhörer in einen Rausch ohnegleichen. Von diesen geht außerdem eine enorm große Gesundheitsgefahr aus. Ab der ersten Spielminute zerreißen einem die Nerven in tausend Fetzen. Und es droht mehr als ein Herzinfarkt.

Krimikino auf höchsten Spannungslevel - genau das steckt in den (Hör-)Büchern von Elisabeth Herrmann. Die Autorin schreibt mörderischer als die meisten ihres Genres. Die Judith-Keppler-Trilogie ("Zeugin der Toten", "Stimme der Toten" und "Schatten der Toten") setzt neue Maßstäbe in der Thrillerliteratur. Diese bringt einen an die psychischen Grenzen und weit über diese hinaus, so auch der vorliegende Band. Nina Petri sorgt für Nervenkitzel in geballter Form. Für ihre Lesungen braucht man eigentlich einen Waffenschein. Diese sind mindestens so hochexplosiv wie Dynamit. Also Vorsicht, nehmen Sie sich unbedingt in Acht!

Susann Fleischer 
08.04.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Elisabeth Herrmann: Schatten der Toten

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Nina Petri Mnchen: Der Hrverlag 2019 Spielzeit: 1248 Min., 14,99 ISBN: 978-3-8445-3263-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.