Hörbücher

Literatur, die einer Verführung für alle Sinne gleichkommt

London, Winter/Frühling 1988: Mister Frank hat eine besondere Gabe. Er spürt, welche Musik die Menschen brauchen, um glücklich zu werden. In Franks Plattenladen in einer vergessenen Ecke der Stadt treffen sich Nachbarn, Kunden und die anderen Ladenbesitzer der Straße. Keiner weiß, wie lange sie hier noch überleben können. Dann steht eines Tages eine Frau vor Frank. Sie ist blass und schön, zerbrechlich und stark zugleich. Doch so sehr er sich auch bemüht, Frank kann einfach nicht hören, welche Musik in ihr klingt. Bei der Dame handelt es sich um Ilse Brauchmann. Die Deutsche ist erst vor wenigen Tagen auf die Insel gekommen, auf der Flucht vor ihrem Leben. Frank verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Aber Ilse ist verlobt und damit unerreichbar für Frank.

Schon bald kommen sich die beiden trotzdem näher. Frank möchte Ilse seine Liebe zur Musik und damit zum Leben nahebringen. Sie treffen sich immer wieder, um über Chopin, Vivaldi und andere Komponisten sowie deren Meisterwerke zu sprechen. Schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine Art Freundschaft. Wenn er Ilse mal nicht sieht, sind seine Gedanken die ganze Zeit bei ihr. Allerdings scheint ein Happy End für ihn unmöglich, auch beruflich. Die Studiobosse verkaufen nur noch CDs, die Frank aus tiefstem Herzen verabscheut. Auch bleiben die Kunden aus. Frank muss um seine Existenz fürchten. Die Probleme setzen Frank schwer zu. Drei Monate später leidet Frank noch mehr. Denn Ilse plant nach Hause abzureisen, obwohl sie nicht will. Sie empfindet für Frank viel, zu viel ...

Berührend-schönstes Gefühlskino à la Hollywood - mehr Emotionen als in Rachel Joyces Romanen findet man nur bei den wenigsten Autor(inn)en. Beim Lauschen von "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" bleibt garantiert kein Auge lange trocken. Vorsicht, Taschentuch-Alarm! Nach nur wenigen Spielminuten weint man regelrecht Sturzbäche von Tränen. Christian Baumann verführt den Zuhörer zu einem Erlebnis zum Niederknien gut. Seine Lesungen drohen Frauen das Herz zu brechen. Mit diesen kriegt man Hörgenuss pur auf die Ohren. Der deutsche Schauspieler sorgt für Hörglück im Übermaß. Von seiner Stimme wird einem so schwindelig wie sonst nur selten. Wenn er am Mikrofon steht, ist das Leben wieder ein kleines bisschen besser, wenigstens für ein paar Stunden.

Rachel Joyce ist eine brillante Geschichtenerzählerin. Ihre (Hör-)Bücher erfüllen einen mit reinster Lebensfreude. "Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie" ist ein Geschenk, ein besonders wertvolles. Bei Christian Baumanns Lesungen überschlägt man sich beinahe vor lauter Hörbegeisterung. Diese kommen einer Verführung für alle Sinne gleich. Seufz!

Susann Fleischer
05.02.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Rachel Joyce:
Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie. Aus dem Englischen von Maria Andreas

Bild: Buchcover Rachel Joyce, Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Sprecher: Christian Baumann
Berlin: Argon Verlag 2017
Spielzeit: 477 Min., € 19,95
ISBN: 978-3-8398-1574-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.