Hrbcher

Endlich , ein neues Hrabenteuer aus Rick Riordans Feder - garantiert so genial und spannend wie die Percy-Jackson-Reihe

Apollo, griechischer Gott des Lichts, der Heilung, des Frühlings, der sittlichen Reinheit und Mäßigung sowie der Weissagung und der Künste, hat es sich mit Zeus verscherzt. Statt die Menschen vom Olymp aus zu beobachten, steht ihm plötzlich ein Dasein als Sterblicher bevor. Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen. Apollo ist ein sechzehnjähriger Teenager mit Speck an den Hüften und Pickeln im Gesicht. Eine mittlere Katastrophe, mindestens! Aber erstens kommt es oftmals schlimmer, und zweitens als man denkt. Kaum den ersten Schock überwunden, wartet auf Apollo schon bald die nächste böse(?) Überraschung. Er wird prompt überfallen. Zum Glück springt ihm Meg zur Seite - frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin.

Sie fahren zum Camp Half-Blood. Dort hoffen sie auf Sicherheit. Stattdessen lauern weitere Gefahren. Noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr. Es ist von Apollos altem Feind Python besetzt. Nicht das einzige Problem: Seltsame Dinge gehen im Camp vor sich. Halbgötter verschwinden spurlos, Handys und Internet funktionieren nicht und Meg ist seit zwei Monaten die Erste, die ihren Weg dorthin findet. Apollo macht sich Sorgen und soll Recht behalten. Eine uralte Verschwörung ist im Gange. Der römische Kaiser Nero, auch berühmt-berüchtigt als "Die Bestie", will die Macht über den Olymp an sich reißen. Zuvor muss er allerdings das verborgene Orakel ausfindig machen. Apollo steht mit einem Mal vor ziemlichen Schwierigkeiten. Und mit ihm Meg ...

Ein Hörhit sondergleichen - beim Lauschen der Geschichten von Rick Riordan hält es einfach niemanden auf dem Bett oder der Couch. Denn in diesen steckt spritziger Humor, überbordende Phantasie und Spannung im Übermaß. "Die Abenteuer des Apollo" gehört unbedingt in jedem CD-Player. Mehr als sechs Stunden von "Das verborgene Orakel" lang denkt man nicht daran, auf die "Pause"-, geschweige denn die "Stopp"-Taste zu drücken. Jonas Mues liest die Story mit jeder Menge Elan in der Stimme. Dank ihm ist man vom Lautsprecher nicht mehr wegzubekommen. Die Lesungen des deutschen Schauspielers lassen so etwas wie Langeweile nicht einmal den Hauch einer Chance. Mit diesen kriegt man (halb)göttlichsten Hörspaß auf die Ohren. Besser geht´s definitiv nicht!

Endlich gibt es mit "Das verborgene Orakel" ein neues spannendes Hörabenteuer von Rick Riordan. Der Autor der Percy-Jackson-Reihe sorgt bei Jung und Alt, Groß und Klein einmal mehr für unbändige Fantasybegeisterung für viele, viele Stunden. Sprecher Jonas Mues bringt amüsanteste Unterhaltung in deutsche Kinderzimmer. Seine Lesungen bringen Jungs und Mädchen ab zwölf Jahren zum Strahlen. Diese sind der beste Zeitvertreib der Welt.

Susann Fleischer
16.10.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Rick Riordan: Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel. Aus dem Englischen von Gabriele Haefs

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Jonas Mues
Hamburg: Silberfisch audio 2017
Spielzeit: 382 Min., 16,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-86742-345-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.