Hrbcher

Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist gegen den Rest der Welt

Lisbeth Salander hat ein Problem: Wegen "widerrechtlicher Eigenmacht und grober Fahrlässigkeit" wird die hochbegabte Computerhackerin zu einer zweimonatigen Haftstrafe verurteilt. Und das nur, weil sie sich in das Drama rund um die Ermordung eines gewissen Professors Frans Balder eingemischt hat, in deren Folge sie einen achtjährigen autistischen Jungen bei sich versteckte. Im Frauengefängnis Flodberga haben Salander und die anderen Insassinnen nicht zu lachen. Dort herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Häftlinge. Salander versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang.

Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalyst aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Blomkvist geht auf die Suche nach Antworten und findet Ungeheuerliches heraus: Die Spur führt zu einem teuflischen Experiment im Dienste der Erbgutforschung. Salander und ihre Schwester waren ebenso ein Teil von diesem wie auch Leo Mannheimer und Daniel Brolin. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse - und mehrere Menschen geraten in tödliche Gefahr.

Jemand geht über unter anderem über die Leiche von Holger Palmgren, damit die Wahrheit niemals ans Tageslicht kommt. Blomkvist kommt nicht zum ersten Mal in seiner Journalistenkarriere an seine Grenzen. Aber dieser (Mord-)Fall verlangt ihm alles ab. Kein Wunder, schließlich geht es einmal mehr ans Eingemachte. Seine Recherchen gleichen einem Stich ins Wespennest. Auch Salander steht vor mehr als einer Herausforderung: Wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen? Kaum raus aus dem Knast wird sie überfallen und muss befürchten, demnächst zu sterben. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Spannung von der ersten bis zur letzten Spielsekunde garantiert - zumindest wenn diese aus der Feder von David Lagercrantz stammt. Der Bestsellerautor führt Stieg Larssons legendäre Millennium-Trilogie fort. "Verfolgung" ist der Killer von einem Thriller, einfach nur der absolute Wahnsinn. Hier erfährt man gut zehn Stunden lang Hollywood-Blockbusterkino par excellence, dank Sprecher Dietmar Wunder. Seine Lesungen bedeuten rasante Höraction der Superlative. Mit diesen kriegt man Nervenkitzel in geballter Form auf die Ohren. Der deutsche Schauspieler lässt uns so schnell nicht mehr zum Atem kommen. Wenn er am Mikrofon steht, wird es so genial, dass es einen glatt umhaut. Wunder hat es echt drauf! Er sorgt für Thrill-Time der einsamen Spitzenklasse.

Wenn es spannend, spannender, am spannendsten werden soll, muss man unbedingt zu einem (Hör-)Buch von David Lagercrantz greifen. Diese haben es heftigst in sich. "Verfolgung" gehört zu den Thriller(hör)highlights dieses Jahres. Aber Vorsicht, es besteht die Gefahr, dieses Hörerlebnis nicht lebend zu überstehen. Denn Dietmar Wunder sorgt für einen Herzinfarkt nach dem anderen. Er liest so hochexplosiv wie Dynamit. Beim Lauschen zerreißen die Nerven in Tausend Fetzen.

Susann Fleischer
23.10.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

David Lagercrantz: Verfolgung. Aus dem Schwedischen von Ursel Allenstein

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Dietmar Wunder
Mnchen: Random House Audio 2017
Spielzeit: 604 Min., 22,99
ISBN: 978-3-8371-3883-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.