Hörbücher

Der neue Poznanski - ein Meisterwerk der Thrillerkunst, hollywoodreif gelesen von Laura Maire

Nika verbringt ihr Auslandssemester im toskanischen Siena. Doch statt zur Uni zu gehen, geht sie regelmäßig mit Mitbewohnerin Jenny aus und amüsiert sich. Dieses Mal allerdings scheint es Nika übertrieben zu haben. Als Nika an einem Sonntagmorgen ziemlich verkatert in den Badezimmerspiegel schaut, steht dort diese Nachricht. Wer hat sie an den Spiegel geschmiert? Und was hat sie zu bedeuten? Wo sind Nikas Hausschlüssel und ihr Handy? Wo ist Jenny, ihre Mitbewohnerin? Und warum ist ihr heute überhaupt so schlecht, sie hat doch gestern gar nicht viel getrunken? Erst durch die Morgennachrichten im Fernsehen erfährt Nika, dass heute gar nicht Sonntag ist, sondern Dienstag. Ihr fehlt die Erinnerung an zwei ganze Tage, in denen irgendetwas Schreckliches passiert sein muss. Aber was?

Dann wird Jennys Leiche gefunden. Offenbar wurde die junge Frau ermordet. Zumindest sprechen alle Indizien gegen einen Unfall. Während Nika verzweifelt versucht, ein Puzzleteil nach dem anderen zu einem Gesamtbild zusammenzufügen, ermittelt die Polizei in eine eindeutige Richtung. Für den leitenden Kommissar gilt Nika als dringend tatverdächtig. Nika kann sich zwar nicht erinnern, glaubt aber nicht, dass sie zu solch einer Tat fähig ist. Gemeinsam mit Stefano, der für Nika mehr empfindet als Freundschaft, macht sie sich auf die Suche nach Antworten. Gleichzeitig muss sie sich auch fragen, wie viel der Wahrheit sie tatsächlich verkraften und wem sie überhaupt trauen kann. Nach und nach kommt Licht ins grausige Dunkel. Nichts ist so, wie es auf dem ersten Blick scheint ...

Ein Killer von einem Thriller - "Aquila" ist der Horroralptraum schlechthin. Die Story hat es echt ordentlich in sich. Ursula Poznanski hat es drauf, ihren Zuhörern heiß-kalte Schauer den Rücken rauf- und runterjagen zu lassen. Hier kriegt man beim Lauschen eine Heidenangst. Ab der ersten Spielminute von Laura Maires Lesungen geht es nämlich heftig zur Sache. Wenn sie am Mikrofon steht, wird es spannend, spannender, am spannendsten. Sie raubt einem den Atem, die Sprache und außerdem die Nachtruhe. Noch Tage nach diesem Thrillerwahnsinn ist an Schlafen nicht einmal zu denken. Dank der deutschen Schauspielerin und preisgekrönten Hörbuchsprecherin bekommt man nervenzerrreißend gutes Hollywood-Blockbusterkino auf die Ohren. Rasante Höraction knapp zwölf Stunden lang absolut garantiert.

Kaum eine andere (Jugendbuch-)Autorin sorgt für genialere Thrill-Time als Ursula Poznanski. In ihren Romanen steckt mörderische Unterhaltung bis zum letzten Satz bzw. letzten Spielsekunde. Beim Lauschen von "Aquila" muss man um sein Seelenheil fürchten. Denn Laura Maires Lesungen bedeuten Nervenkitzel in geballter Form. Diese sind so gut, dass es einfach jeden glatt umhaut.

Susann Fleischer
11.09.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ursula Poznanski:
Aquila

Bild: Buchcover Ursula Poznanski, Aquila

Sprecherin: Laura Maire
München: Der Hörverlag 2017
Spielzeit: 713 Min., € 16,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8445-2705-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.