Romane

Ein Rechtsanwalt in ziemlicher Not

Als Anwalt ist Vincenzo Malinconico ein echtes Ass, aber das war's dann auch schon. Ansonsten ist der Italiener der geborene Loser, dem das Glück allem Anschein nach niemals hold ist. Ein ganz gewöhnlicher Besuch im Supermarkt wird bei ihm zu einem einzigen Desaster, das schließlich die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht. Schuld an Vincenzos Problemen ist dieses Mal ein Ingenieur namens Romolo Sesti Orfeo. Er hat dem Boss der neapolitanischen Mafia einst ewige Rache geschworen, als sein Sohn jäh aus dem Leben gerissen wurde. Nun soll der Schuldige bitter dafür büßen - und zwar in einem Supermarkt zwischen den Milchprodukten und der Fleischtheke. Plötzlich bahnt sich ein Drama an, wie man es in Italien noch nicht erlebt hat.

Ausgerechnet dort wird der Mafiaboss als Geisel festgehalten und dort soll ihm vor laufenden Überwachungskameras der Prozess gemacht werden. Vincenzo sieht sich dazu gezwungen, als Pflichtverteidiger für den Mafiaboss um dessen Freiheit und Leben zu kämpfen - und das, obwohl die Grenzen zu Unrecht in diesem Fall fließend sind. Die Presse überschlägt sich schon bald vor Sensationsmeldungen, denn Vincenzos Talent zur Schusseligkeit ist für ihn und seinen Klienten die letzte Rettung. Der Ingenieur kennt keine Gnade mit dem Angeklagten und setzt alles daran, um seine Schuld zu beweisen. Es scheint ein aussichtsloser Kampf, dem sich Vincenzo stellen muss - allerdings auch einer, der ihm bei einem Sieg sogar den Respekt seiner Ex-Frau einbringen würde ...

Diego De Silvas Humor ist einfach unschlagbar und vermag selbst den am schlechtgelauntesten Leser zum Lachen zu bringen. Kein Wunder, dass man dessen (Anti-)Helden Vincenzo sofort ins Herz schließt, denn seine "Eskapaden" sind eine Lektüre allemal wert - so wie der Roman "Meine Schwiegermutter trinkt". Hier findet man witzig-spritzige Unterhaltung, die aber auch höchst überraschend daherkommt und mit Emotionen, die einem das Herz zu brechen drohen. Man liest Seite um Seite und erfreut sich an der Leichtigkeit, mit der der italienische Autor seine Geschichten schreibt. Dieses Vergnügen ist so erfrischend wie eine sanfte Brise an einem heißen Sommertag und der beste Zeitvertreib überhaupt. Woody Allen sollte sich umgehend die Filmrechte sichern!

Ein Roman, der mit kriminalistischen Elementen zu glänzen weiß - Diego De Silva ist ein wahrer Sprachvirtuose, der mit den Worten zu spielen, zu jonglieren scheint und dessen Bücher für amüsante Unterhaltung über viele, viele Stunden sorgen. Sein Roman "Meine Schwiegermutter trinkt" ist wahrlich ein Geniestreich, um das ihn so mancher Kollege bestimmt beneiden wird. Für den Leser jedenfalls ist die Lektüre ein Genuss der ganz besonderen Art.

Susann Fleischer
15.07.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Diego De Silva: Meine Schwiegermutter trinkt. Aus dem Italienischen von Martina Kempter

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Luchterhand Literaturverlag 2013
384 S., 14,99
ISBN: 978-3-630-87383-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.