Romane

Ein Sommer , der alles verndert

Emilie ist vierzehn und kann es kaum erwarten, bis die Sommerferien endlich losgehen und sie und ihr kleiner Bruder Jacob faulenzen und die Seele baumeln lassen d?rfen. Doch die Vorfreude wird getr?bt durch die drohende Scheidung der Eltern. Der Vater ist bereits aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen und lebt inzwischen in der Stadt, w?hrend seine Tochter auf dem Land einen tagt?glichen Kampf mit der Mutter und der eigenen Pubert?t auszufechten hat. Aber im Gro?en und Ganzen ist alles in bester Ordnung und Emilie einigerma?en zufrieden mit ihrem Leben - einzig das alte Haus und die eigenartigen Ger?usche, die aus dem Keller dringen, setzen ihr schwer zu.

Noch ahnt niemand, dass Gefahr im Anmarsch ist - und zwar in Gestalt eines jungen Mannes, der einst mit seinen Eltern das Haus bewohnt hat und der den riesigen Garten von ganzem Herzen liebt. Die Vormieter mussten sogar die Polizei rufen, um Anders von ihrem Grund und Boden zu verjagen. Doch diese Geschichten kennen Emilie und ihre Mutter - jedenfalls noch - nicht. Voller Vertrauen lassen sie Anders bei sich n?chtigen und bereuen dies kurze Zeit sp?ter, denn er erz?hlt Jacob Schauergeschichten ?ber gek?pfte Menschen und versetzt den Jungen in Angst und Schrecken. Emilies Interesse an Anders ist endg?ltig geweckt, als er dem M?dchen eindeutige Avancen macht und ihr gesteht, sich in sie verliebt zu haben.

Eine Beziehung zwischen Emilie und Anders scheint unm?glich - zumal die Mutter in ihrem neuen "Untermieter" den Mann f?rs Leben sieht. Anders verf?hrt nicht nur die Mutter, sondern auch die Tochter, und spielt beide gegeneinander aus. Als sich dann auch noch Emilies Vater in die Angelegenheiten seiner Tochter einmischt, ist eine Katastrophe pl?tzlich unausweichlich. Emilie lehnt sich gegen ihre Erzeuger auf und vernachl?ssigt sogar Jacob - und das nur, um mit Anders ihren Spa? zu haben. Doch aus dem scheinbar harmlosen Spiel wird schon bald t?dlicher Ernst, als Jacobs finsteren Phantasien drohen, Wirklichkeit zu werden, und Emilie erkennt, dass nichts ist, wie sie bislang geglaubt hat ...

Erling Jepsen z?hlt zu D?nemarks gro?en (literarischen) Exportschlagern - und zwar vollkommen zu recht. "Kopfloser Sommer" ist ein fesselndes Teufelswerk, das im Leser den D?mon weckt und Nervenkitzel in geballter Form bietet. Bei der Lekt?re muss man immer wieder um Luft ringen, denn hier gibt es atemlose Spannung bis zur letzten Seite und packende Emotionen, die Herz und Seele ber?hren. Dieser Roman bedeutet Poesie pur und ist ein echter Tr?nenschocker, sodass man ein Taschentuch stets neben sich bereitliegen haben sollte. Von diesem Hochgenuss f?hlt man sich wunderbar unterhalten und unendlich begl?ckt. So sollte gute Literatur am liebsten immer sein - n?mlich eine zarte Versuchung f?r alle Sinne!

Noch w?hrend des Schm?kerns w?nscht man sich ein weiteres Vergn?gen aus der Feder des d?nischen Autors. Mit "Kopfloser Sommer" hat Erling Jepsen ganz gro?es Gef?hlskino geschrieben, das man nicht mehr missen m?chte.

Susann Fleischer 
12.11.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Erling Jepsen: Kopfloser Sommer. Aus dem Dnischen von Ulrich Sonnenberg

CMS_IMGTITLE[1]

Berlin: Suhrkamp Verlag 2012
287 S., 13,99
ISBN: 978-3-518-46414-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.