Romane

Ein poetisches Meisterwerk , das erschreckend real scheint

Das Schicksal meint es nicht gut mit der siebzehnj?hrigen Badra. Von ihren Eltern wird sie gezwungen, einen deutlich ?lteren Notar zu heiraten und ihm fortan - und zwar in jeglicher Beziehung - zu Diensten zu sein. Hmed ist vierzig Jahre alt und als Ehemann und Liebhaber eine absolute Niete. Die vielen Versuche, mit Badra ein Kind zu zeugen, scheitern an seiner Unf?higkeit, seiner Gattin Lust zu bereiten und sie gl?cklich zu machen. Drei Jahre lang dauert Badras Leid, bis sie mit gebrochenem Herzen aus dieser arrangierten Ehe ausbricht und nach Tanger geht. Dort hofft Badra auf einen Neuanfang und auf einen Mann, der sie auf H?nden tr?gt und ihr jeden Wunsch erf?llt.

Bei ihrer Tante Selma findet die junge Frau ein Dach ?ber dem Kopf und ein Zuhause, wo sie sich ?u?erst wohlf?hlt - nicht zuletzt auch deshalb, weil Selma stets ein offenes Ohr f?r die Sorgen ihrer Nichte hat und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. In Tanger lernt Badra Driss kennen und lieben. Er ist der erste Mann in ihrem Leben, der genau zu wissen scheint, was sie will und braucht. Er zeigt ihr, dass es die vollkommene Liebe tats?chlich gibt und sie als Frau auch Rechte hat. Wenn sie in seinen Armen liegt, f?hlt sie sich rundum gl?cklich und erf?hrt wahre Leidenschaft. Doch diese Aff?re, von der niemand etwas wissen darf, birgt eine gro?e Gefahr. Unversehens findet sich Badra in einem Gef?ngnis wieder, aus dem es kein Entrinnen gibt ...

Es gibt Unmengen an erotischen Romanen, die den Leser zu verf?hren versuchen. Aber solch einer wie "Die Mandel" geh?rt zu den wenigen Ausnahmen, die niemals in das Triviale abgleiten und mit Poesie zu bet?ren wissen. Nedjma ist die Autorin einer Geschichte, die man nicht liest, sondern vielmehr erlebt. Man f?hlt sich tief ber?hrt von dieser Lekt?re und ist zugleich erstaunt dar?ber, wie unterhaltsam und literarisch hochwertig die in Nordafrika lebende Autorin schreiben kann. Faszinierend ist die Sprachkraft, mit der Nedjma die in dem Buch verborgene Leidenschaft zum Leben erweckt und damit den Leser mitrei?t zu einem einmaligen Vergn?gen, dem man gerne mit allen Sinnen erliegt.

Um einen ersten bewegenden Einblick in die islamische Kultur und Gesellschaft zu bekommen, eignet sich kein Buch besser als "Die Mandel" aus der Feder von Nedjma. Dieser Roman geht unter die Haut und ist von einer seltenen Offenheit, die ziemlich beeindruckend ist. Das ist Literatur von Weltklassequalit?t!

Susann Fleischer 
20.08.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nedjma: Die Mandel. Aus dem Franzsischen von Eliane Hagedorn und Bettina Runge

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2011
256 S., 8,99
ISBN: 978-3-426-50916-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.