Romane

Die Liebe und die Triebe

Das Leben eines Polygamisten kann recht einsam sein, auch wenn man mit vier Frauen verheiratet ist und - sage und schreibe - 28 Kinder hat. Diese schmerzvolle Erfahrung muss auch Golden Richards machen. Zeitlebens ist er auf der Suche nach der gro?en Liebe, aber bislang ist ihm dieses Gl?ck nicht verg?nnt. Immer ?fter f?hlt sich der Lebemann als Au?enseiter und vergr?bt sich lieber in der Arbeit, als sich um die vielen Belange seiner Liebsten zu k?mmern - obwohl ihm das Wohl seiner Familie sehr am Herzen liegt. Zwar tut er alles daf?r, dass sich jeder gl?cklich f?hlt und alles reibungslos abl?uft, aber er selbst bleibt dabei ?ber kurz oder lang auf der Strecke. Die T?chter und S?hne k?mpfen um seine Aufmerksamkeit, w?hrend die verehrten Gattinnen immer nur das Eine wollen.

Aber unter der Oberfl?che brodelt es gewaltig. Goldens vierte Ehefrau Trisha beispielsweise f?hlt sich einsam, sexuell unbefriedigt und von ihrem Ehemann missachtet - nahezu eine Katastrophe f?r eine 27-J?hrige, die einst das Leben mit ganzem Herzen genossen hat. Und dann ist da auch noch Rusty, der von niemandem ernst genommen wird. Niemand h?rt die (stummen) Hilferufe des elfj?hrigen Jungen - und am allerwenigsten Golden. Der hat mit seinen eigenen Problemen genug am Hals. Unterschwellige Aggressionen, Unstimmigkeiten und Unzufriedenheit belasten zunehmend die Beziehungen in der Familie und sind einer von vielen Gr?nden f?r die nahende Katastrophe. Am liebsten w?rde Golden alles hinschmei?en - zumal auch im Job nicht alles nach Wunsch l?uft.

Goldens Baufirma wirft immer weniger ab und st?rzt den bekennenden Charmeur in eine Krise. Aus lauter Verzweiflung nimmt Golden jeden Auftrag an - auch einen, der ihn zwingt, einige Tage in der Woche fernab von seinem Zuhause zu verbringen. Endlich hat er Zeit f?r sich und kann seinen Blick wieder schweifen lassen. Dabei begegnet er einer jungen Frau, die ihn auf Anhieb fasziniert. Doch Huila ist f?r ihn tabu, denn sie ist die Frau seines Auftraggebers. Und dieser kennt keine Skrupel. Schlie?lich soll Golden f?r ihn kein Seniorenheim bauen, sondern ein Bordell - eine Aufgabe, auf die der Bauunternehmer offenbar sein Leben lang gewartet hat. Doch auch er kann nichts an den Gef?hlen ?ndern, die Golden f?r Huila hegt. Aber ist sie wirklich die Richtige? Das zeigt erst die Zeit ...

Brady Udall steht Gro?meister John Irving an Sprachkraft und Gef?hl in nichts nach und sein Roman "Der einsame Polygamist" ist ein Volltreffer in die Herzen der Leser. Diese bitters??e Trag?die ist an am?santer Unterhaltung und Lesespa? kaum zu ?berbieten und das reinste Vergn?gen f?r alle Sinne. Der US-amerikanische Autor schreibt umwerfende B?cher, die absolute Knaller sind und jeden zu begeistern wissen. Geschichten wie die vorliegende sind f?r den Leser ganz gro?es Kino, an dem man sich stundenlang erfreuen kann. Dieser Roman z?hlt definitiv zu den besten Werke, die in den letzten Jahren das Licht der Welt erblicken durften. Urdalls trockener Humor ist absolute Spitzenklasse und einfach unschlagbar - genau wie "Der einsame Polygamist". Das Buch verspricht eine Lekt?re, die man nicht mehr vergessen wird.

Susann Fleischer 
04.06.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Brady Udall: Der einsame Polygamist. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2012
736 S., 24,99
ISBN: 978-3-442-31134-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.