Romane

Ein opulentes (Lese-)Vergngen , das einem die Sinne raubt

Preu?en im Jahre 1455: Die 17-j?hrige Agnes w?rde f?r keinen Preis der Welt ihr Leben gegen ein anderes eintauschen wollen. In dem kleinen St?dtchen Wehlau gehen sie und ihre Mutter Gunda der t?glichen Arbeit als Bierbrauerinnen nach und verdienen damit ganz gutes Geld. Im Laufe der Jahre sind die beiden Frauen zu einem eingeschworenen Gespann geworden, das niemand trennen kann - bis zu jenem Tag, als der junge Baumeister Laurenz in Agnes? Leben tritt und ihr Herz im Sturm erobert. Doch das Paar muss um seine Liebe k?mpfen, denn Gunda unternimmt alles, um ihrer Tochter den Mann wieder auszureden, und st??t dabei auf taube Ohren. Agnes h?lt an der Beziehung fest und glaubt an das wahre Gl?ck.

Agnes ahnt nicht, dass die sch?ne Zeit schon bald ein j?hes Ende findet: Die Deutschordensritter belagern Wehlau und zwingen Agnes zur Flucht. In K?nigsberg findet die 17-J?hrige ein neues Zuhause und trifft dort auf Menschen, die sie nach k?rzester Zeit liebgewinnt. Zu diesen geh?rt auch der gleichaltrige Caspar. Auf seltsame Weise f?hlen sie sich zueinander hingezogen und k?nnen sich auf einmal ein Leben ohne einander nicht mehr vorstellen. Insbesondere Agnes ist zutiefst verunsichert, denn ihre wahre Liebe gilt eigentlich Laurenz. Und ihre Verwirrung w?chst, als sie an Caspars Nacken dasselbe Feuermal entdeckt, mit dem auch sie selbst gezeichnet ist. Welches Geheimnis verbirgt sich dahinter? Pl?tzlich ist nichts mehr, wie es zuvor noch schien ...

Heidi Rehn schreibt Geschichten, die ans Herz gehen und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Mit "Gold und Stein" schafft die deutsche Autorin ein opulentes Vergn?gen, das nicht nur bei der weiblichen Leserschaft extrem gut ankommt. Dieser historische Roman bedeutet allerbeste Unterhaltung, in dessen Genuss auch gerne Iny-Lorentz-Fans kommen m?chten. Und das sollte man in diesem Falle auch unbedingt, denn 720 Seiten lang darf man sich einem Erlebnis hingeben, das den Leser berauscht und mit Gef?hl, Spannung und Dramatik f?r Kurzweile im h?chsten Ma?e sorgt. Dieser Geschichte m?chte man sich mit Haut und Haaren hingeben und f?r viele Stunde darin mit ganzem Herzen eintauchen. Davon kann man sonst nur tr?umen!

Die Wahlm?nchenerin ist einfach gro?artig und l?sst das 15. Jahrhundert vor den Augen des Lesers wieder auferstehen - und zwar voller Intensit?t, einzigartiger Sprachkraft und reich an Emotionen. "Gold und Stein" ist ein Schm?ker der absoluten Weltklasse und f?r Liebhaber des historischen Romans eindeutig ein Must-Read!

Susann Fleischer
23.04.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Heidi Rehn: Gold und Stein

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Verlag 2012
720 S., 19,99
ISBN: 978-3-426-65261-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.