Romane

Eine Liebe mit Komplikationen

Mit 33 Jahren steckt Juli Sommer in der wohl gr??ten Krise ihres Lebens. Eigentlich wollte sie ihren Geburtstag gro? feiern, aber stattdessen wird ihr in diesem Moment nur allzu deutlich bewusst, dass keines ihrer Lebensziele bislang in Erf?llung gegangen ist. Als freie Journalistin ist ihr der Kampf um Auftr?ge bestens bekannt und der Traummann hat auch noch nicht an ihre T?r geklopft. Aber zum Gl?ck geh?rt Juli zu den Menschen, die das Gl?ck in die eigenen H?nde nehmen und notfalls daf?r k?mpfen. Als sie das Schwarz-Wei?-Poster des attraktiven Schriftstellers Rafael Bleibtreu entdeckt, ist sie davon ?berzeugt, dass er der Richtige f?r sie ist. Als seine Dichtermuse wird sie es noch weit bringen - daran glaubt Juli mit aller Macht.

Sie ?berredet ihren Chef zu einem Exklusivinterview, das sie Rafael mehr als nur n?herbringt. Er entbrennt in wilder Leidenschaft zu ihr und kann offenbar nicht mehr ohne sie leben. Doch das Gl?ck ist nur von kurzer Dauer. Gespr?che sind von gro?er Seltenheit. Vielmehr geht es Rafael scheinbar um die Befriedigung seiner Triebe, w?hrend sie von einer gemeinsamen Zukunft tr?umt. So langsam, aber sicher machen sich Zweifel in Juli breit, ob ihr neuer Freund tats?chlich so traumhaft ist. Ihre Freunde sind ihr bei der Beantwortung dieser Frage keine sonderlich gro?e Hilfe. Einzig Louisa, die im fernen Irland ihr Gl?ck gefunden hat, wei? in dieser Sache Rat. Doch die Entscheidung kann sie ihrer Freundin nicht abnehmen. Juli muss auf ihr Herz h?ren, das allerdings in einer fremden Sprache zu ihr zu sprechen scheint...

"Eigentlich bin ich eine Traumfrau" ist das beste Antidepressivum ?berhaupt. Jana Seidels Roman hinterl?sst beim Leser ein Gef?hl von Gl?ck und im Herzen eine wohlige W?rme, die sich von dort aus ?berall ausbreitet. Leichtigkeit erfasst einen bei der Lekt?re und ist wohl auch f?r so manchen Seufzer verantwortlich. Emotionen pur machen den Spa? an diesem Buch zu einem schwungvollen Erlebnis, wie es Sophie Kinsella nicht besser h?tte machen k?nnen. Schlechte Laune hat hier keine Chance, denn "Eigentlich bin ich eine Traumfrau" bedeutet wundervolle Unterhaltung, die m?helos dunkle Wolken vertreibt und Sonne ins Leben bringt. Jana Seidel ist eine gro?artige Autorin, die es versteht, ihre Leser mit Gef?hl und Witz rundum gl?cklich, froh und heiter zu machen.

Susann Fleischer
02.04.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jana Seidel: Eigentlich bin ich eine Traumfrau

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2012
288 S., 8,99
ISBN: 978-3-442-47637-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.