Romane

Ein Debt , das Sarah Winman in die Liga der Topautoren katapultiert

Selten erlebt man ein Debüt, wie es Sarah Winman mit "Als Gott ein Kaninchen war" hinlegt. Der Roman der englischen Autorin ist unglaublich herzergreifend und von solch einer Kraft, dass man sich der Lektüre einfach voll und ganz hingeben muss. Hier kommen Gefühle zum Vorschein, die zuweilen zu Tränen rühren und eine ungeheure Intensität besitzen. Eines lässt sich nicht übersehen: Winman ist das weibliche Pendant zu David Nicholls und ihr Roman ist mindestens genauso gut und traumhaft schön wie "Zwei an einem Tag". Auch der deutsche Leser wird diese Geschichte von ganzem Herzen lieben und sich ihr mit allen Sinnen hingeben. Das sollte man unbedingt bis zur letzten Seite genießen.

Die aufregende Geschichte eines bewegten Lebens

Elly Portman hat nie verlernt, an Träumen festzuhalten und ihnen notfalls hinterherzujagen. Als sie Ende der sechziger Jahre das Licht der Welt erblickt, liegt die Härte des Lebens noch in weiter Ferne. Ihre Familie ist alles andere als durchschnittlich, ihre beste Freundin Jenny wird von allen gemieden. Elly ist die einzige, die einigermaßen normal scheint, und eine der wenigen, die an das Gute im Leben glauben. Dass ihr großer Bruder Joe gerne die High Heels seiner Mutter trägt, macht dem Mädchen nichts aus. Und er dankt ihr dafür mit einem Kaninchen, das den bedeutungsvollen Namen "Gott" trägt. Er wird sie - genau wie Joe - stets beschützen und ein wachsames Auge auf ihr Wohl haben. Doch in dieser Sache hat das Schicksal noch ein Wörtchen mitzureden.

Der Umzug nach Cornwall verändert das Leben aller. Ellys Eltern eröffnen an der englischen Küste eine kleine Frühstückspension und wagen damit den Schritt zu einem Neuanfang. Auch Joe könnte solch einen gut vertragen, denn seitdem seine große Liebe ihn verlassen hat, ist er nur noch ein Häufchen Elend und zu nichts mehr zu bewegen. Freundin Jenny erweist sich in dieser Zeit nicht als wertvolle Stütze, denn statt den Kontakt zu Elly zu halten, verschwindet sie mit ihrer nymphomanischen Mutter auf Nimmerwiedersehen. Doch während alle an ihren Lasten zu zerbrechen drohen, gibt Elly nicht die Hoffnung auf einen Silberstreif am Horizont auf - bis sie zwanzig Jahre später vor dem Trümmerhaufen ihres Lebens steht und einsam ist wie nie zuvor.

Ein Brief von Jenny sorgt für mächtig Aufregung bei Elly. Unglückliche Umstände haben Jenny für zehn Jahre hinter Gitter gebracht und sie veranlasst, sich nach so langer Zeit wieder bei ihrer Freundin zu melden. Auch Elly hat Interesse an einem Wiederaufleben der alten Freundschaft und am Nachholen verlorener Jahre. Dabei erfahren sie alles, was in den vergangenen zwei Jahrzehnten geschehen ist, und lernen sich dabei wieder besser kennen. Keinen geringen Anteil daran hat auch Joe. Obwohl er in New York lebt und arbeitet, ist der Kontakt zwischen den Geschwistern nie abgebrochen. Doch dann kommt der Tag, an dem die Welt den Atem anhält und für Elly alle Hoffnungen und Träume wie ein Traum einstürzen ...

Ein Debütroman erobert die Herzen aller Frauen

Die reinste Poesie steckt in Sarah Winmans Worten und ist mit einer der Gründe, weshalb "Als Gott ein Kaninchen war" den Leser jedes Mal von neuem verzaubern wird. Fast ergreift einen das Gefühl, als sei die Geschichte ein Spiegel der eigenen Seele. Dies liegt zuletzt an der Herzenswärme, die sich im Nu im gesamten Körper ausbreitet und dabei eine Ahnung von Leichtigkeit hinterlässt. Diese Geschichte zieht einen noch viele Tage nach der Lektüre in ihren Bann und berührt das Herz für lange Zeit. "Als Gott ein Kaninchen war" ist das großartige Debüt einer wunderbaren Autorin, die ihre Leser mit Witz und Gefühl verzaubert und Literatur zu einem fesselnden Erlebnis für alle Sinne macht. Dieser Roman gehört jedenfalls schon jetzt zu den Highlights des Jahres 2012 und sollte unbedingt bis zur letzten Seite genossen werden. Das muss man einfach gelesen haben!

Susann Fleischer 
26.03.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sarah Winman: Als Gott ein Kaninchen war. Aus dem Englischen von Carolin Mller

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Limes Verlag 2012
384 S., 18,99
ISBN: 978-3-8090-2612-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.