Romane

Eine sommerleichte Lektre mit Tiefgang und allerlei berraschungen

In dem Provinzst?dtchen Opunaka l?sst es sich recht gut leben - vorausgesetzt man ist kein 16-j?hriger Teenager, dem es nach Abenteuer d?rstet. Auch Delia Chapman ist von ihrem Leben oft gelangweilt. Allerdings nur bis zu jenem Tage, als sie von Au?erirdischen entf?hrt und sexuell missbraucht wird. Als sie sich einem Polizisten anvertraut und die Geschichte ihre Runde macht, will ihr niemand glauben. Von der Clique wird sie ausgegrenzt und von jedermann schief angesehen. Das ?ndert sich erst, als in einem Kornkreis eine plattgewalzte Kuh gefunden wird. Schon jetzt ist klar: Dies kann kein Zufall sein. Die Lage spitzt sich zu, als Delia merkt, dass sie in guten Umst?nden ist. 

Delias Schwangerschaft ist nicht nur f?r das viel zu junge M?dchen ein gro?er Schock. Ihr Vater fordert von ihr die Abtreibung, w?hrend einstige Freunde sie als "Schlampe" abstempeln. Dass diese Unrecht haben, erfahren sie erst sp?ter, denn Delia ist noch Jungfrau - genauso wie ihre besten Freundinnen Lucinda und Yvonne, denen dasselbe widerf?hrt wie ihr. Nun tappt auch der Pfarrer der Gemeinde im Dunkeln. Um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen, f?ngt er an mit dem Skandaljournalisten Vic und dem sch?chternen Bibliothekar Phillip auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei sto?en sie an die Grenzen des Erkl?rbaren ... 

Anthony McCartens Roman "Liebe am Ende der Welt" ist sch?n s?ffig und h?tte noch ein paar Seiten mehr vertragen k?nnen - so gut und gelungen ist diese Geschichte, die Science-Fiction gekonnt mit Spannung und starken Emotionen vereint. Die Lekt?re ist eine aufregende Erfahrung, auf die der Leser auf keinen Fall verzichten sollte. Man wird ?berrascht und f?hlt sich bestens unterhalten, w?hrend man dabei in anderen Sph?ren schwebt. Geistreicher Wortwitz und tolle Charaktere machen dieses Buch zu einem locker-leichten Schm?ker, der fesselt und zugleich ein L?cheln auf die Lippen seiner Leser zaubert. 

Anthony McCarten ist ein gro?artiger Erz?hler, um den man nicht herumkommt, wenn man auf der Suche nach kurzweiliger Unterhaltung ist. Sein neuer Roman "Liebe am Ende der Welt" ist daf?r der beste Beweis. 

Susann Fleischer 
19.09.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Anthony McCarten: Liebe am Ende der Welt. Aus dem Englischen von Manfred Alli

CMS_IMGTITLE[1]

Zrich: Diogenes Verlag 2011
368 S., 22,90
ISBN: 978-3-257-06764-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.