Romane

Ein Fantasy-Debt , das sich sehen lassen kann

New York in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts: Siebzehn Jahre lang durften die Schwestern Lia und Alice ihre Kindheit genie?en - bis ihr Vater sie f?r immer verlie? und ein Buch das Leben der Zwillinge auf den Kopf stellt. Was die M?dchen n?mlich nicht wissen: Bereits seit Urzeiten steht geschrieben, dass sie - die eine gut, die andere b?se - ?ber das Ende der Welt bestimmen werden. Doch bevor die Dunkelheit am Horizont heraufzieht, muss die Frage entschieden werden, wer die W?chterin und wer das Tor ist. Von Tante Virginia erhofft sich Lia Hilfe. Alice hingegen verschlie?t sich zusehends und gibt sich des Nachts geheimnisvollen Ritualen hin. Ein ?berzeugendes Indiz, dass sie den Untergang der Welt mit sich bringt? 

Auch Lia vollzieht einen Wandel, der nicht nur ihre Gef?hlswelt in Aufruhr versetzt. Seit Kurzem ziert eine Schlange in der Form eines Cs ihr Handgelenk und in Tr?umen verfolgen sie seltsame Stimmen. Lias Angst, dass nicht Alice, sondern sie das Tor - und damit das B?se - ist, l?sst das M?dchen nicht mehr los. Und auch Alice ist mit Aufgabe als W?chterin alles andere als gl?cklich. Auch wenn die Legende besagt, dass die Erstgeborene den Reizen von Erzengel Samael erlegen ist, sind Fortunas Wege oftmals verschlungen. Noch ist Hoffnung in Sicht, denn erst wenn die vier Schl?ssel gefunden sind, wird das Schicksal der Menschheit besiegelt sein. 

Nun mit ihnen kann Lia das Tor zur Anderswelt f?r immer verschlie?en und Samael daran hindern, die sieben besagten Plagen ?ber die Welt zu bringen. Ihr zur Seite stehen Freund James und Tante Virginia, die selbst in der gr??ten Notlage ein offenes Ohr und einen klugen Rat parat hat. Und doch k?nnen sie Lias inneren Zwiespalt nicht aufl?sen. Steht doch nach wie vor die Frage im Raum, wer welche Rolle in dieser (Endzeit-)Schlacht spielen wird. Denn trotz ihrer dunklen Seele hat Alice lichte Momente, in denen selbst Lias vorgesetzte Meinung ins Schwanken ger?t. Das Abenteuer ihres Lebens hat begonnen... 

Zauberhafte Fantasy f?r Leser jeden Alters hat Michelle Zink mit ihrem Trilogie-Auftakt "Die Prophezeiung der Schwestern" geschaffen. Eine gruselige Spannung und d?stere Atmosph?re beherrschen die Story, die vor allem eines vermag: Beklemmung beim Leser auszul?sen und trotzdem f?r fesselnde Momente zu sorgen. Mit diesem berauschenden Leseerlebnis bef?rdert sich die US-amerikanische Autorin in die oberste Liga der Fantasy-Autoren und beweist somit, dass selbst den dunkelsten Albtr?umen eine Sch?nheit inne liegt, die Sogwirkung auf den Leser aus?bt. 

Susann Fleischer 
24.01.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Michelle Zink: Die Prophezeiung der Schwestern. Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2010
416 S., 12,00
ISBN: 978-3-442-47398-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.