Romane

Irrungen und Wirrungen

Mariechen hat es nicht leicht als Dienstm?dchen, und als sie dann auch noch ein Kind von ihrem Br?tchengeber erwartet, bricht f?r sie die Welt zusammen. Doch sie schafft es, ihre Tochter Helga zu behalten. Bald heiratet Mariechen einen Metzger, der ihr Kind gerne anerkennt und von dem sie schon nach einiger Zeit eine zweite Tochter, Anna, bekommt.

Die beiden Schwestern k?nnten unterschiedlicher nicht sein: Helga, die Strebsame, beendet ihre schulische Laufbahn mit hervorragenden Noten und zieht bald vom Dorf nach M?nchen, wo sie Jura studiert.

Anna ist ein Wirbelwind. Mehr h?bsch als intelligent, w?nscht sie sich f?r die Zukunft nichts sehnlicher, als Fris?se zu werden.

Lange Zeit glaubt Anna, da? sie keinerlei Interessen mit ihrer Halbschwester teilt, doch dann lernt sie Maximilian kennen, der nicht nur mit Helga studiert, sondern auch seine Wohnung mit ihr teilt. Anna verliebt sich ihn und verf?hrt ihn an ihrem Geburtstag. Lange Zeit gelingt es den beiden, ihr Verh?ltnis geheim zu halten. Maximilian lebt weiterhin mit Helga zusammen, die sich zunehmend Hoffnungen auf eine Ehe macht. Doch dann kommt es, wie es kommen mu?: Helga erwischt ihre Schwester mit dem Ehemann in spe, Chaos bricht aus, die beiden S?nder heiraten kurzentschlossen und ziehen nach Amerika. Hier gelingt ihnen f?r kurze Zeit ein nahezu perfektes Leben, doch die ersten Probleme treten auf, als Annas Wunsch nach einem Kind sich nicht erf?llt. Anna wird zunehmend depressiv, beginnt zu trinken, wird k?rperlich und seelisch zum Wrack.Maximilian sieht nur einen Ausweg, und als sie zur?ck in Deutschland sind, wird sein Plan verwirklicht: Er l??t ein Kind entf?hren. 

Mit der kleinen Eike wird aus dem zerstrittenen Paar eine Bilderbuchfamilie, und als Anna w?hrend eines Schwedenaufenthalts doch noch schwanger wird, scheint die Welt endg?ltig in Ordnung. Als Anton geboren wird, beschlie?t man, es sei an der Zeit, sich mit der Familie auszus?hnen. Doch in der Heimat hat sich einiges ver?ndert. Helga ist in ihrem Beruf sehr erfolgreich, sie hat einen Sohn bekommen (den sie nach ihrem Stiefvater Anton nennt), ihr Stiefvater hatte einen Schlaganfall und ist nicht mehr ansprechbar. Anna kehrt in eine kaputte Welt zur?ck, doch es soll f?r sie noch schlimmer kommen: Maximilian und der klein Anton kommen bei einem Autounfall ums Leben. Anna f?llt in einen ?hnlichen Zustand, wie ihr Vater. Mariechen nimmt Tochter und Enkelin bei sich auf und sorgt f?r sie.

So lernt Eike schlie?lich ihren Cousin Anton kennen, es entwickelt sich zwischen beiden eine Liebesbeziehung. Doch als beide heiraten wollen, erz?hlt Helga endlich, da? Anton Maximilians Sohn ist. Ein Ende der Verwicklungen ist dennoch nicht in Sicht ...

"Wunden gibt es immer wieder" - der Titel zieht sich wie ein Leitfaden durch die Handlung - erz?hlt einf?hlsam die Geschichte einer Familie ?ber drei Generationen. An Irrungen und Wirrungen wurde nicht gespart und ab und zu geht alles fast ein bi?chen zu schnell. Marta Scheer hat s?mtliche Themen aus dreihundert Soap-Opera Folgen in ein Buch gepackt: Eifersucht, Betrug, Verrat, Kindes-Entf?hrung, Inzest, Schicksalsschl?ge, Krankheit, und vor allem Liebe und Tod. 

Die Turbulenzen sind so zahlreich und so dicht, da? der Leser oft kurz davor steht, den ?berblick zu verlieren. Er tut denn auch gut daran, aufmerksam zu bleiben und den Anfang des Buches nicht ganz aus dem Hinterkopf zu lassen.

Der Lohn folgt auf den Fu? - in Gestalt einer bis zum Ende spannenden Lekt?re, die bei aller Bewegtheit die leisen, intensiven T?ne nicht vernachl?ssigt. Die Autorin beschreibt beeindruckend die Empfindungen ihrer Protagonisten, seziert ihre Motive und kommt so dankenswerter Weise ganz ohne Schuldzuweisungen und schwarze Schafe aus.

jks
28.02.2002

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Marta Scheer: Wunden gibt es immer wieder

CMS_IMGTITLE[1]

Frankfurt/M.: Fouqu Literaturverlag 2001
ISBN: 3-8267-4715-1

Diesen Titel

CMS_IMGTITLE[2] Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.