Romane

Von Norma Jeane zu Marilyn Monroe - das dramatische Leben einer Ikone

31. Mai 1962: Zwei Monate vor ihrem Tod feiert Marilyn ihren 36. Geburtstag in einem New Yorker Restaurant. Mit von der Partie sind "ein Baseballspieler, der seine eigene Legende überlebt hat; ein zurückgewiesener Romeo, der Marilyn mehr gehasst als geliebt hat; dazu ein österreichischer Jude, der immer noch nicht richtig Englisch kann; und eine schizophrene Frau mitsamt ihrem Zerberus." Alle sind gekommen: ihr Lieblingsregisseur Billy Wilder, der Schauspieler Laurence Olivier, mit dem sie die schlimmsten beruflichen Erfahrungen machte, der Leinwandstar Lauren Bacall, Paula Miller (ihres Zeichens Ehefrau des Method-Actings-Begründers Lee Strasberg), Marilyns Ex-Ehemänner (z.B. Joe DiMaggio), ihre Mutter und als Ehrengast hat sich sogar JFK angekündigt.

Nur Marilyn ist wie immer zu spät. Liegt mit einer Tabletten-Überdosis auf ihrem Wohnzimmerboden. Während Drinks und Pastrami-Sandwiches serviert werden, lässt diese illustre Runde das tragische und unerklärliche Leben der Norma Jeane Baker alias Marilyn Monroe vor uns erstehen, dem Sexsymbol einer Generation, dem Kind, das keiner wollte, der unterschätzten Schauspielerin, die ihre Regisseure in den Wahnsinn trieb. Es führt aus dem Waisenhaus, über eine erzwungene Ehe bis hinauf zu den Sternen am Himmel Hollywoods. So lernt man die Schauspielikone und die empfindsame, unsichere, intelligente junge Frau, die sie eigentlich ist, kennen. Marilyn ist der berühmteste und vielleicht unglücklichste Hollywood-Star aller Zeiten. Der letzte Geburtstag ihres Lebens wird zu einer unvergesslichen Nacht ...

Literatur, von der einem ab der ersten Seite ganz schwindelig wird - Autorin Maxine Wildner versteht es geradezu meisterlich, spannende Unterhaltung und faktenreiche Biografie zu einem fesselnden, einzigartigen Lesegenuss zu vereinen. Erst Hildegard Knef, aktuell Marilyn Monroe und ab Juli 2023 auch Coco Chanel; diesen Frauen bietet Wildner einen ganz besonderen Auftritt in ihren Büchern. "Ein Abend mit Marilyn" beschert einem eine Lektüre, wie man diese nur äußerst selten zwischen zwei Buchdeckeln zu finden vermag. Man verliert sich in den Geschichten über die sexy Blondine, lernt sie von ihrer privaten, verletzlichen Seite kennen und schließt sie schließlich ins Herz. Da fängt man mit dem Lesen wieder von vorne an, kaum beim letzten Satz angekommen.

Nicht nur Fans der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe wird Maxine Wildners Romanbiographie "Ein Abend mit Marilyn" restlos begeistern. Diese Story bietet alles für einen perfekten Lektüreabend: vor allem zahlreiche interessante Infos über den Filmstar, verpackt in einem unterhaltsamen Erzählstil. Da kommt Langeweile zu keinem Satz auf. Die deutsche Schriftstellerin setzt dem Leinwand-Idol hier ein literarisches Denkmal, macht sie späteren Zuschauer-/Lesergenerationen zugänglich und verleiht Monroe eine Extraportion Menschlichkeit und Verletzlichkeit. Absolut grandios!

Susann Fleischer 
02.01.2023

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Maxine Wildner: Ein Abend mit Marilyn

CMS_IMGTITLE[1]

Berlin: Insel Verlag 2022 270 S., 14,00 ISBN: 978-3-458-68246-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.