Romane

Das Wunder eines Romandebts

Bühne frei für den tragikkomischsten Zwölfjährigen, den die Welt je gesehen hat. Der Plan der besten Freunde Norman und Jax war ganz einfach: eine große Karriere als Comedy-Duo starten. Dann stirbt Jax, und Norman steht plötzlich alleine da. Doch er ist fest entschlossen, den gemeinsamen Plan nicht aufzugeben. Schließlich schuldet er es Jax, ihren Traum weiterzuverfolgen - auch wenn das Ziel ohne Jax noch viel weiter entfernt liegt. Normans Mutter Sadie bricht es das Herz, ihren Sohn so traurig zu erleben. Sie wird niemals die Mutter des Jahres sein, immerhin weiß sie nicht einmal, wer Normans Vater ist. Aber es mangelt ihr nicht an Liebe für ihren Sohnemann sowie an Tatkraft. Sie ist bereit für Norman und dessen Lebensglück zu kämpfen. Was sie antreibt, ist die Hoffnung auf ein Happy-End.

Sadie ist fest entschlossen, ihren Jungen wieder zum Lächeln zu bringen. Sie muss Norman nur auf die Bühne bringen - und ganz nebenbei noch seinen Vater finden. Leichter gesagt als getan ... Ein unvergleichlicher Roadtrip quer durch Großbritannien, bis nach Edinburgh zum legendären Fring Festival, beginnt, für Norman, für seine Mutter, Sadies Ex-Kollegen Leonard und für alle Leser*innen! Auf dem Weg in den schottischen Norden gibt es für die Fahrtgemeinschaft viel zu lachen, aber auch zu weinen. Die Drei geraten in ein richtiges Abenteuer und kein Tag sieht wie der nächste aus. Auf der Reise lernen sie die unterschiedlichsten Menschen kennen. Und sie kommen sich auch näher, zumindest auf emotionaler Ebene. In den zwei Wochen zeigt sich wie so oft im Leben: Der Weg ist das Ziel ...

Unterhaltung, von der dem Leser nach nur wenigen Seiten ganz schwindelig ist - kaum etwas macht den Leser freudetrunkener als die Bücher aus Julietta Hendersons Feder. Diese sind herrlich amüsant, lassen es aber auch an Tiefgang nicht fehlen. Kaum "Norman Foremans Weg zum Ruhm" aufgeschlagen, weint man Sturzbäche von Tränen. Die Story zeugt von höchster Erzählkunst, darüber hinaus berauschender Gefühle. Da haut's einen vor lauter Lesebegeisterung sogar von der Couch. Der Autorin gelingt das Wunder des Bücherfrühlings/-sommers 2021. Ihr Erstling versetzt den Leser in purste Euphorie über mehr als einen Nachmittag oder Abend lang. Danke für solch ein Juwel! Es strahlt mehr als das meiste im Bücherregal. Denn es bedeutet eine unfassbar beglückende Lektüre vom ersten bis zum letzten Satz. Seufz!

Diese perfekte Mischung aus Humor und Ernst zu finden, gleicht oftmals einem Drahtseilakt. Doch Julietta Henderson hat diesen absolut grandios gemeistert. Sie schreibt Geschichten, die Balsam für das Herz und die Seele sind. Es gibt kaum etwas Berührenderes zu lesen als "Norman Foremans Weg zum Ruhm". Schon nach wenigen Sätzen hat man ganz feuchte Augen, außerdem ein breites Lächeln auf den Lippen. Und man fühlt sich regelrecht schwindelig, einfach nur glücklich. Hier erfährt man Literatur der schönsten Sorte. Definitiv zum Verlieben, außerdem unvergesslich!

Susann Fleischer 
27.07.2021

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Julietta Henderson: Norman Foremans Weg zum Ruhm. Aus dem Englischen von Juliane Zaubitzer

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Droemer Verlag 2021 352 S., 20,00 ISBN: 978-3-426-28246-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.