Romane

So lustig war Midlife-Crisis noch nie!

Das Leben ist voller Höhen, aber oftmals noch mehr Tiefen. Das weiß Tobi Winter nur zu gut. Ein grün-schleimiger Abnehmsmoothie zum 45. Geburtstag. Eine Ehe in der Flaute. Eine verliebte Teenagertochter, die ihn nur noch "Papa, du Opfer" nennt. Und ein Job im Call-Center für Versicherungen, den er noch mehr hasst als seine Midlife-Crisis. Tobi dachte eigentlich, dass es schlimmer nicht mehr werden kann. Aber von wegen! Orientierungslos torkelt er in einem rosafarbenen Ganzkörperhasenkostüm und blutiger Nase über den Rasen eines voll besetzten Fußballstadions. Kann man so machen, ist dann halt Kacke. Nicht, wie es dazu kam, ist nun die entscheidende Frage für ihn, sondern wie zum Teufel er da wieder herauskommt.

Um nicht schon bald Amok zu laufen, sieht Tobi nur einen Ausweg: Flucht. Er schmeißt seine Arbeit, hängt stattdessen lieber mit seinem besten Kumpel Pflaumi, einem TV-Tarotkartenleger, und dem einen oder anderen Bier in seiner Stammkneipe herum und lebt fortan in den Tag hinein. Aufregung kommt erst wieder durch die erste Liebe von Tochter Laura-Michelle in seinen Alltag. Mit ihm fährt er zum Black Forest Hardcore Tsunami und rockt mitten im Schwarzwald ordentlich ab. Wenig später findet sich Tobi allerdings im Büro eines Balkanmafiabosses wieder. Der droht ihm mit dem Verlust diverser Körperteile, wenn Tobi nicht innerhalb von zwei Tagen 12.000 Euro auftreibt. Jetzt ist die Sch... echt heftig am Dampfen ...

Unterhaltung, die den Leser so breit wie ein Honigkuchenpferd zum Grinsen bringt - in den Büchern von Mundstuhl-Komiker Lars Niedereichholz wird der amüsanteste Lesespaß so richtig schön auf die Spitze und noch höher getrieben. Kaum eines aufgeschlagen, hat keine Laus auf der Leber auch nur den Hauch einer Chance. Beste Laune absolut garantiert, und das gleich ab dem ersten Satz! Während der Lektüre von "Kannste so machen, ist dann halt kacke" wird es ziemlich turbulent. Bei so viel und solch spritzigem Humor zwischen zwei Buchdeckeln kriegt man sich vor lauter Lesebegeisterung nur äußerst schwer wieder ein. Definitiv ein tolles Lachmuskel-Workout, außerdem ein sehr effektives Antidepressivum im Bücherregal!

Niemand schreibt wie Lars Niedereichholz. Seine Romane sind Comedy, die neben einer Extraportion Humor auch mit ganz viel Tiefgang überrascht. "Kannste so machen, ist dann halt kacke": zum Quietschen komisch, aber trotzdem mit stillen, ernsten Momenten. Da kommt Langeweile zu keinem Satz auf. Und nach der letzten Seite hat man einen schlimmen Lachmuskelkater sowie ganz feuchte Augen. Herrlich, einfach nur herrlichst schräg wie aus der Feder eines Tim Boltz!

Susann Fleischer 
06.04.2020

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lars Niedereichholz: Kannste so machen, ist dann halt kacke

CMS_IMGTITLE[1]

Reinbek: rororo Verlag 2019 256 S., 10,00 ISBN: 978-3-499-27103-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.