Romane

Ein besonders schnes Geschenk in jedem Bcherregal, einfach nur zum Seufzen!

Posy Montague steht kurz vor ihrem siebzigsten Geburtstag. Sie lebt alleine in ihrem geliebten "Admiral House", einem herrschaftlichen Anwesen im ländlichen Suffolk. Eines Tages taucht völlig unerwartet ein Gesicht aus der Vergangenheit auf: ihre erste große Liebe Freddie, der sie fünfzig Jahre zuvor ohne ein Wort verlassen hatte. Nie konnte Posy den Verlust überwinden, aber darf sie nun das Wagnis eingehen, ihm noch einmal zu vertrauen? Freddie und das "Schmetterlingszimmer" im Admiral House bewahren indes ein lange gehütetes, düsteres Geheimnis. Freddie weiß, er muss Posys Herz noch einmal brechen, wenn er es für immer gewinnen will. Dabei hat Posy vor ihrem Ehrentag mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Ihr Familienidyll droht zerstört zu werden.

Da ist zum Beispiel Posys Schwiegertochter Amy, verheiratet mit dem erfolglosen Unternehmer Sam Montague, zweifache Mutter und auf der (vergeblichen) Suche nach etwas Glück. Verzweifelt versucht sie, die Familie zusammenzuhalten, während Ehemann Sam einer Geschäftsidee der nächsten hinterherrennt und sich an den Rand des finanziellen Ruins bringt. Amy ist kurz davor aufzugeben. Bis der Schriftsteller Sebastian Girault ins Admiral House einzieht. Er weckt in Amy längst vergessene Sehnsüchte. In seiner Nähe fühlt sie sich nicht nur verstanden, sondern auch geborgen und sicher vor allen möglichen Problemen. Die beiden beginnen eine Affäre. Doch als Amy den Schritt wagen will, Sam zu verlassen, schlägt das Schicksal zu und macht einen Strich durch ihre Pläne.

Auch Posys zweitältester Sohn Nick hat schwere Kämpfe auszufechten. Die letzten zehn Jahre verbrachte er fernab seines Zuhauses in Australien. Dort hat er sich eine Zukunft aufgebaut. Der Liebe allerdings ist er auch in Down Under nicht begegnet. Noch immer ist er auf der Suche, ohne Hoffnung auf ein Happy End. An seinem ersten Tag in London, Nick hat bei zwei Freunden vorübergehend Unterschlupf gefunden, trifft er das ehemalige Model Tammy. Er ist sofort hingerissen von ihr. Schnell kommen sie sich näher. Doch ein Geheimnis steht zwischen ihnen. Nick wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Und diese bedeutet auch für Tammy Gefahr ...

Unterhaltung mit enormer Sogwirkung - ein Buch von Lucinda Riley aufgeschlagen, und man kann mit dem Lesen partout nicht mehr aufhören. Auch "Das Schmetterlingszimmer" fesselt bis zur letzten Seite. Was man hier in die Hände kriegt, ist das größte, schönste Glück im Leben jeden Lesers. Diese Lektüre lässt kein Auge lange trocken. Die Irin lässt es in ihren Werken nämlich an Emotionen nicht fehlen. Sie steckt in einen Satz mehr Gefühl(e) als viele ihre Kolleg(inn)en in einen ganzen Roman. Für solch ein Leseerlebnis braucht man eine Unmenge an Taschentüchern, außerdem länger als ein Wochenende an Zeit. Es gibt kein grandioseres Juwel im Bücherregal. Rileys Erzähltalent ist unübertreffbar. Es löst eine noch nie dagewesene Leseleidenschaft in einem aus.

Absolut überwältigend, Lucinda Rileys Schreibkönnen. Ihre Romane sind eine Verführung für alle Sinne. Die Bestsellerautorin schreibt Literatur der besonders mitreißenden Sorte. Ihren Geschichten erliegt man ab dem ersten Satz mit allen Sinnen. Diese bedeuten Erzählkunst auf höchstem Niveau, sogar in absoluter Perfektion. Definitiv zum Niederknien schön! Die Lektüre von "Das Schmetterlingszimmer" kommt einem unvergleichlich betörenden Genuss gleich. Die Story nimmt den Leser über viele Stunden vollkommen gefangen. Hier erfährt man solch berührendes Gefühlskino, dass einem das Herz bricht. Seufz!

Susann Fleischer 
21.10.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lucinda Riley: Das Schmetterlingszimmer. Aus dem Englischen von Ursula Wulfekamp

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2019 672 S., 15,90 ISBN: 978-3-442-48581-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.