Romane

FUNtasy mit Hirn , Herz und Humor: eine genialste Mischung aus Terry Pratchett und Douglas Adams

Gork ist nicht wie die anderen Drachen der WarWings-Militärakademie. Er hat ein riesiges Herz, winzige Hörner und gelegentlich das Problem, wie ein nasser Waschlappen in Ohnmacht zu fallen. Sein Spitzname lautet "Weichei" und sein WILLE-ZUR-MACHT-Ranking liegt bei "KuschelBär". In seiner Klasse steht Gork auf Platz 2357 von 2358. Aber er ist fest entschlossen, sich nicht davon abhalten zu lassen, sich auf die wichtigste Mission seines Lebens zu begeben: Am Vorabend seiner Abschlussfeier muss er einen weiblichen Drachen fragen, ob sie seine Queen sein will. Sagt sie ja, wird er mit ihr einen fremden Planeten unterwerfen und mit seinen Nachkommen bevölkern. Sagt sie nein, dann wird Gork leider versklavt oder noch schlimmer: mit Lederhaut und Schuppen gefressen.

Seine Auserwählte ist ausgerechnet Runcita, die Tochter von Direktor Flup und eigentlich mehrere Ligen über Gork. Dumm nur, dass erstens Gork nicht der Einzige ist, der auf die Drakonette ein Auge geworfen hat, und zweitens ihr Vater eine tiefe Abneigung gegen Gorks Großvater, den schrecklichen Dr. Schrecklich, hegt. Es braucht also ein Wunder, wenn Gork mit seiner Angebeteten demnächst der Erde entgegenfliegen will. Vor dem Spaß steht aber der Fleiß. Bei seiner Suche nach Runcita stolpert Gork von einer blöden, oftmals auch äußerst peinlichen Situation in die nächste. Zu allem Übel beträgt seine Todeschance an diesem so wichtigen Tag 99,9%. Einzig die coole Robo-Drachendame Fribby kann ihm noch helfen. Die allerdings hat so überhaupt keine Lust auf diesen Job ...

Fantasyliteraur weit abseits des Mainstreams - die Bücher aus Gabe Hudsons Feder sind alles andere als nullachtfünfzehn. Dank diesen kommt originellste Fantasy in die ganze Wohnung. "Gork der Schreckliche" ist die reinste Überraschungstüte: Die Seiten sprudeln nur so über vor spritzigem Wortwitz sowie unbändiger Fabulierlust. Vor lauter Lesebegeisterung überschlägt man sich (beinahe). So wie hier flippt man sonst nur noch beim Lesen von Terry Pratchetts Scheibenwelt-Romanen aus. Lustiger hat man seine Nachmittage, Abende und Wochenenden noch nie verbracht. Der Autor versteht es einfach, seine Leser über alle Maßen zu erfreuen. Er sorgt für Fun, Fun, Fun, während das Leserherz Freudensaltos vollführt, hoch und höher. Langeweile? Definitiv zu keiner Sekunde!

Mit Gabe Hudson hat Terry Pratchett endlich einen würdigen Nachfolger in der Funny Fantasy gefunden. Denn die Geschichten des US-Amerikaners sind der amüsanteste, zugleich aber auch genialste Lesespaß in garantiert jedem Bücherregal. In "Gork der Schreckliche" werden Humor, aber auch Phantasie so richtig auf die Spitze getrieben. Einfach nur zum Brüllen und so herrlichst komisch, dass man während der Lektüre garantiert mehr als einmal ob der vielen Lachanfälle von der Couch plumpst. Absolut grandios und so FUN-tastisch wie kaum etwas anderes!

Susann Fleischer
15.10.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Gabe Hudson: Gork der Schreckliche. Aus dem Amerikanischen von Wieland Freund und Andrea Wandel

CMS_IMGTITLE[1]

Stuttgart: Klett-Cotta Verlag 2018
432 S., 20,00
ISBN: 978-3-608-96268-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.