Romane

Ein Meisterwerk der Emotionen, voller großer Erzählkunst

Die 34-jährige Nane kehrt für einige Tage nach Rickenbach am Bodensee zurück. Der Anlass: die Beerdigung ihrer Großmutter Eva. Die beiden hatten jahrelang keinen Kontakt mehr zueinander. Ein Streit zerstörte den Familienfrieden für immer. Nane ging nach Frankfurt, ihre Mutter zog es quer um die Welt, nirgendwo zu Hause, aber frei von jeglichen Verpflichtungen. Nanes Tante Marlene widmet ihr Leben voll und ganz der Schnapsbrennerei. Sie hält nicht viel von Familie. Ihre Halbschwester Vicky konnte sie nie leiden und Nane ist ihr ein Rätsel. Nun sind die drei Frauen gezwungen, für kurze Zeit zusammenzuleben. Da entdeckt Nane die Aufzeichnungen der Großmutter und die Vergangenheit bricht ohne Vorwarnung herein. Und ein lang gehütetes Geheimnis kommt zutage.

Nordböhmen, 1938-1945: Eva lebt mit ihrem Vater, einem Apotheker, und ihrer Mutter, einer einst bekannten Operettensängerin, ein einigermaßen glückliches Leben - trotz der Annexion der Tschechoslowakei durch Adolf Hitler und die Nationalsozialisten. Als wenige Monate später die Wehrmacht in Polen einmarschiert, endet auch für Eva und die Menschen, die sie liebt, die unbeschwerte Zeit. Der Vater ihrer besten Freundin wird in das KZ Dachau deportiert, Evas Vater an die Front geschickt. Ihre Mutter derweil verfällt immer mehr dem Alkohol. Wäre da nicht Jan, würde Eva an ihrem Schicksal verzweifeln. Er ist ihre große Liebe. Aber die beiden werden voneinander getrennt. Eva muss sich alleine durch das Leben schlagen. Als Eva erfährt, dass sie schwanger ist, schöpft sie Hoffnung.

Ein trügerisches Gefühl, wie sich schon bald herausstellen soll. Jan wird bei einem Besuch vor Evas Augen von Rotgardisten erschossen. Eva, ihre Mutter und Freundin Molly werden gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und in Sachsen nochmals von vorne anzufangen. Dort und später geschehen Dinge, die zu schrecklich sind. Nane ist erschüttert über die Wahrheiten, die sie in den Erinnerungen ihrer Großmutter nachliest. Zugleich erkennt sie aber auch: Evas Memoiren sind ihre Chance, endlich raus aus ihrer Krise zu kommen. Auch wenn dieses Vorhaben Nane alles abverlangen sollte. Und späterhin nichts mehr so sein wird wie zuvor ...

Lesegenuss pur! Die Bücher von Brigitte Riebe machen einen ganz schwindelig. Einen schöneren Zeitvertreib als "Marlenes Geheimnis" gelänge nur den wenigsten. Hier erfährt man Literatur von Meisterhand geschrieben, so berührend wie sonst nur noch die Werke aus der Feder einer Kate Morton. Die deutsche Autorin sorgt für Stunden und Tage des reinsten Leseglücks. Ihre Worte rühren einen zu Tränen - und verführen zu einer Lektüre, die man so schnell nicht mehr vergessen wird. Nach dem letzten Satz hat man ganz feuchte Augen. Hier kämpft man ab der ersten Seite mit den Tränen. Man fühlt sich regelrecht berauscht von all den Gefühlen. Das Herz droht einem zu brechen. Ganz großes Lesekino zwischen zwei Buchdeckeln! So gute Unterhaltung haut einen glatt um.

Brigitte Riebe ist eine brillante Geschichtenerzählerin. Ihre Romane bedeuten ein Leseerlebnis voller Emotionen, Spannung und Leidenschaft. "Marlenes Geheimnis" kann man partout nicht weglegen, bevor man nicht auf der letzten Seite angekommen ist. Die Story fesselt einen über viele, viele Stunden lang. Schreibkunst auf höchstem Niveau, was man hier in die Hände kriegt.

Susann Fleischer
11.09.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Brigitte Riebe:
Marlenes Geheimnis

Bild: Buchcover Brigitte Riebe, Marlenes Geheimnis

München: Diana Verlag 2017
432 S., € 19,99
ISBN: 978-3-453-29205-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.