Romane

Ein literarisches Juwel, das in keinem Bücherregal fehlen darf

Henry James (1843-1916) veröffentlichte 20 Romane, 112 Novellen, zwölf Dramen sowie diverse Reisebücher und Literaturkritiken. Viele seiner Werke sind inzwischen Klassiker, von der sprachlichen Eleganz eines ganz großen Autors seiner Zeit. Der Manesse Verlag huldigt James´ künstlerischem Schaffen auf besonders schöne Weise: Nach dem gefeierten Erfolg von "Die Europäer" und "Washington Square" führt dieser die Henry-James-Renaissance mit dieser Neuübersetzung eines Spätwerks fort, und das äußerst erfolgreich. Der Kauf von "Die Kostbarkeiten von Poynton" wird dringend empfohlen. Solch Literatur wie hier findet man nur seltenst zwischen zwei Buchdeckeln. Dieses Mal wird die Familie zum Schauplatz boshafter Verteilungskämpfe.

Wertvolle Gobelins und Elfenbeinschnitzereien, edle Bronzen und alte spanische Altardecken - Adela Gereth hat in "Poynton Park", ihrem südenglischen Landsitz aus dem 17. Jahrhundert, lebenslang leidenschaftlich erlesene Einrichtungsgegenstände aus ganz Europa gesammelt. Dass nun weder Sohn Owen noch die von ihm umworbene Mona Brigstock diese Kostbarkeiten zu würdigen wissen, bereitet Adela Kopfzerbrechen. Dass das junge Paar sie ausquartieren will, bringt sie gar an den Rand der Verzweiflung. Dabei hat sie in Fleda Vetch doch bereits eine adäquate und sachkundige Schwiegertochter ausgemacht. Fleda findet tatsächlich nicht nur Gefallen am Haus, sondern auch an Owen - und sitzt plötzlich zwischen allen Stühlen. Zumal Owen auch etwas für Fleda empfindet ...

Die Geschichten aus Henry James´ Feder kommen einer Verführung gleich. Partout niemand kann diesen widerstehen. "Die Kostbarkeiten von Poynton" gehört zu den Büchern, die man in seinem Leben unbedingt gelesen haben muss. An dieses reicht kaum etwas anderes heran. Bekannt für seine sprachliche wie psychologische Raffinesse, lässt uns der amerikanisch-britische Schriftsteller auch mit diesem Roman wieder in die Abgründe menschlicher Beziehungen blicken. Emotionen im Übermaß und feinsinniger Humor machen diese Lektüre zu einem Leseerlebnis sondergleichen. James berührt das Herz, bewegt das Zwerchfell seiner Leser über alle Maßen und begeistert sie über viele, viele Stunden lang. Vor lauter Lesefreude kriegt man sich gar nicht mehr ein.

Ohne Zweifel: Literatur auf höchstem Niveau, ganz große Erzählkunst! Henry James ist eine echte Entdeckung wert. Kaum jemand schreibt so herrlich amüsant und außerdem emotional überbordend wie er. Von seinen Romanen wird einem regelrecht schwindelig. "Die Kostbarkeiten von Poynton" liest sich, als hätten Jane Austen und P.G. Wodehouse die Story gemeinsam verfasst. Was für ein Lesehit zwischen zwei Buchdeckeln.

Susann Fleischer
07.08.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Henry James:
Die Kostbarkeiten von Poynton. Aus dem Englischen von Nikolaus Stingl

Bild: Buchcover Henry James, Die Kostbarkeiten von Poynton

München: Manesse Verlag 2017
288 S., € 24,95
ISBN: 978-3-7175-2352-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.