Krimis & Thriller

Der James Bond der Oma/Opa-Generation

James Gerald hat quasi sein Leben lang f?r den britischen Auslandsgeheimdienst, den SIS, gearbeitet und hat sich erst vor kurzem zur Ruhe gesetzt. Mit seinen 70 Jahren ist er zwar nicht mehr der J?ngste, aber geistig immer noch topfit. Und das muss er auch sein, denn ein Notfall ruft ihn in das Seniorenheim Eaglehurst im S?den Englands. Vor wenigen Tagen ist dort sein Freund und alter Kollege William Morat gestorben. Obwohl alles f?r einen nat?rlichen Tod spricht, glaubt Ex-Agent James nicht daran und beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren. Er quartiert sich kurzerhand dort ein und verd?chtigt jeden eines gemeinen Mordes. Doch wer ist der wahre T?ter?

Sobald "Null-Null-Siebzig" - so James? Spitzname, den ihm das Pflegepersonal bereits am ersten Tag verpasst hat - mit den Ermittlungen beginnt, ger?t er in ernste Schwierigkeiten. Beim Bingoabend ist das n?chste Todesopfer zu beklagen und der ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter schon bald am Ende seiner Kr?fte. Einzig mit der Hilfe seiner langj?hrigen Kollegin und Londoner Nachbarin Sheila Humphrey kann er den T?ter in seinem b?sen Treiben aufhalten. Die Jagd ist er?ffnet und James muss seinen Grips diesmal geh?rig anstrengen, um bald einen Erfolg verzeichnen zu k?nnen. Doch die Wahrheit sieht um einiges finsterer aus, als anfangs gedacht ...

"Null-Null-Siebzig Operation Eaglehurst" ist alles andere als ein genretypischer Krimi - und das ist auch gut so, denn sonst w?re das Vergn?gen an Marlies Ferbers Roman nur halb so gro?. Dieses literarische Deb?t ist ein Riesenspa?, der die perfekte Mischung aus Spannung und Gef?hl, Witz und Originalit?t f?r den Leser bedeutet. Diese kurzweilige Unterhaltung schenkt Genuss pur und ist der beste Beweis, dass Deutschland gro?artigen Autoren eine Heimat ist. Spritziger Humor und fesselnder Nervenkitzel lassen das Buch zu einem ?beraus reizvollen Erlebnis werden. Besonders gelungen sind die zahlreichen (Wort-)Gefechte, bei denen man sich einfach nur noch schlapplachen m?chte.

Schon jetzt freut man sich auf eine Fortsetzung, die hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten l?sst. Marlies Ferber ist eine ganz unglaubliche Autorin, die mit ihren Werken Lesespa? am laufenden Band verspricht - und h?lt.

Der Roman ist ?brigens k?rzlich auch als H?rbuch in Der Audio Verlag erschienen. Der gro?artige Hans Peter Hallwachs macht den Krimi zu einem aufregenden wie geistreichen Erlebnis f?r die Ohren und packt in seine Stimme so viel Spannung und Herz, dass man f?nf Spielstunden lang H?rspa? in seiner sch?nsten Form erf?hrt. Das macht Laune und weckt die Lust auf mehr! 

Susann Fleischer 
13.02.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Marlies Ferber: Null-Null-Siebzig Operation Eaglehurst. Kriminalroman

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: dtv 2012
272 S., 9,95
ISBN: 978-3-423-21345-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.