Krimis & Thriller

Auf der Suche nach dem eigenen Selbst

Vor 16 Jahren erlebte Walker das Schlimmste, was einem kleinen Jungen passieren kann: Als Dreij?hriger wurde er neben einer Landstra?e in Ontario ausgesetzt. Nachdem er von einer Pflegefamilie zur n?chsten weitergereicht wurde, fand er bei Mary Louise und Gerard Devereaux ein neues Zuhause, in dem er Liebe und Geborgenheit erfahren durfte. So wohl und gl?cklich er sich dort auch f?hlt, so geht dem Neunzehnj?hrigen doch immer wieder die gleiche Frage durch den Kopf: Warum? Mit einem alten Foto und einem Brief als die einzigen Anhaltspunkte macht sich Walker auf die Suche nach seiner leiblichen Mutter, um so die Wahrheit ?ber sein Leben zu erfahren. Noch ahnt er nicht, dass er damit in ein Wespennest st??t und sich so in gro?e Gefahr begibt.

Die Spur f?hrt Walker nach Toronto, wo er quasi bei null anfangen muss. Da kann er von Gl?ck sprechen, als er Krista kennenlernt. Sie hat wahrlich Mumm in den Knochen und scheut kein Risiko, um ihren Freund bei seiner Suche zu unterst?tzen. Dass damit ein gro?es Wagnis verbunden ist, erkennen die beiden, als sie nur mit knapper M?he einem Mordanschlag entgehen: Kristas Wagen brennt restlos aus, als sie nach einer Panne in einer entlegenen H?tte Schutz suchen. Das R?tsel um Walkers Familie hat einen psychopathischen M?rder auf den Plan gerufen, der alles daransetzt, um Walker auszuschalten ...

James W. Nichol setzt mit "Ausgesetzt" dem Leser eine echte Thriller-Sensation vor. Bereits ab der ersten Seite kommt man hier ins Schwitzen ob der unb?ndigen Spannung, die in diesem Roman f?r rasante Action und beim Rezipienten f?r Atemlosigkeit sorgt. Der kanadische Autor versteht es, Freunde des Nervenkitzels auf verschlungene Pfade zu f?hren und dabei f?r allerlei ?berraschungen zu sorgen. Hier soll man mitdenken und sich nicht nur unterhalten f?hlen.

Dieser Psychothriller ist ein Buch mit Sogwirkung - d?ster, geheimnisvoll und spannend bis zum Ende. Dabei legt Nichols ein rasantes Tempo vor, sodass man bei der Lekt?re wahrlich in Atemnot ger?t. "Ausgesetzt" geh?rt definitiv zu den B?chern, zu denen man nicht "nein" sagen kann. Tats?chlich ist es eine kleine Perle in der Thriller-Szene und damit ein Muss f?r jeden, der Freude am Nervenkitzel hat. 

Susann Fleischer
22.08.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

James W. Nichol: Ausgesetzt. Psychothriller. Aus dem Englischen von Silvia Visintini

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2011
432 S., 8,99
ISBN: 978-3-426-50880-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.