Krimis & Thriller

Mit Omas Weisheiten und Columbos Tricks: Zimmermdchen Molly Gray ermittelt

Seit vier Jahren ist Molly Zimmermädchen im "Regency Grand Hotel". Sie liebt ihren Job und ihre Uniform. Diese gibt ihr Sicherheit, mit ihr wird sie zu einem Teil der Hotelausstattung, wie die schwarz-weiß gestreifte Tapete, die vielen Flure und Zimmer. Sie weiß, was sie sagen und tun muss - meistens. Denn zwischenmenschliche Situationen bereiten Molly Schwierigkeiten. So sagt sie oftmals das Falsche zum falschen Zeitpunkt, verstößt gegen Verhaltensregeln oder beleidigt ihre Mitmenschen, wenn sie ihnen eigentlich ein Kompliment machen will. Nicht nur dann helfen ihr die Weisheiten und Sinnsprüche ihrer Großmutter. Dank ihr weiß Molly nur zu gut, dass Menschen, die lächeln, nicht immer glücklich sind; so zum Beispiel die Dauer-Hotelgäste Charles Black und dessen zweite Frau Giselle.

Als Molly den ebenso berüchtigten wie schwerreichen Mr Black tot in seinem zerwühlten Zimmer vorfindet, bringt das nicht nur ihren Sinn für Sauberkeit gehörig durcheinander. Denn Molly ist nicht wie andere, und ihr etwas eigenartiges Verhalten macht sie prompt zur Hauptverdächtigen. Dann ist da noch das Problem, dass sie dabei beobachtet wird, wie sie einen teuren Ring von Giselle Black in ein Pfandleihhaus bringt. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird in ihrem Staubsauger eine Pistole gefunden sowie auf ihrem Reinigungswagen Spuren von Kokain und noch so manches Indiz für Mollys vermeintliche Schuld. Zum Glück hat Molly die Sinnsprüche ihrer Oma, ein Faible für Inspektor Columbo und echte Freunde im Hotel, die ihr helfen, die Ordnung wieder herzustellen. Oder auch nicht ...?!

Braucht man etwas mehr Spannung in seinem (Leser-)Leben, für den sind die Fälle von Zimmermädchen Molly Gray genau das Richtige. Was man mit "The Maid" in die Hände bekommt, ist ein Krimi weit abseits von nullachtfünfzehn und damit von Langeweile. Hier geht ordentlich die Post ab! Damit nicht genug: Mit dem Zimmermädchen Molly Gray hat Autorin Nita Prose für ihren humorvollen cosy Krimi eine Heldin erschaffen, die man einfach lieben muss: empathisch, mit dem Herz am rechten Fleck und vielleicht doch nicht ganz so unbedarft-hilflos, wie man am Anfang glauben mag. Die hat das Zeug zur Kult-Hobbydetektivin! Ihre Fälle sorgen beim Leser für unbändige Begeisterung. Wie schade, dass ihr erster lediglich 370 Seiten hat. Da möchte man am liebsten gleich wieder von vorne beginnen!

Crime-Time mit absolutem Bestsellerpotenzial - wenn Zimmermädchen Molly Gray ermittelt, hält es einen vor lauter Begeisterung partout nicht mehr auf der Couch. Ihre Fälle sind ein unschlagbar-genialer Hit im Bücherregal. Deren Lektüre macht Schluss mit Langeweile ab dem ersten Satz. "The Maid" aus Nina Prose' Feder macht ebenso amüsanten wie auch spannenden Spaß über viele, viele Stunden lang. Diese Lektüre überrascht auf jeder Seite. Da können selbst erfahrene Ermittler in der deutschen sowie internationalen Krimiliteratur, wie zum Beispiel Franz Eberhofer, Mamma Carlotta oder gar Miss Marple, nur äußerst schwer mithalten.

Susann Fleischer 
04.07.2022

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nita Prose: The Maid. Aus dem Englischen von Alice Jakubeit

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Droemer Verlag 2022 368 S., 16,00 ISBN: 978-3-426-28384-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.