Krimis & Thriller

Ein perfekt inszenierter Gnsehaut-Schocker, ohne jeden Zweifel: der beste King ever!

Der zwölfjährige Luke Ellis ist nicht nur hochintelligent, sondern auch telekinetisch äußerst begabt. Doch in den letzten Wochen hat sich bei dem Jungen ziemlich viel Frust angesammelt. Die Schule fordert ihn nicht genug. Luke hat seine Fähigkeit kaum noch unter Kontrolle. Wie sich schon bald herausstellt, ist diese Segen und Fluch gleichermaßen. Fremde ermorden Lukes Eltern, entführen den Teenager nach Maine. Im Institut wohnen noch andere paranormal veranlagte Kinder, darunter Kalisha, Nick, George, Iris und der zehnjährige Avery. Schon bald ist Luke klar, diese Einrichtung scheint mit ihm und seinen Freunden finstere Absichten zu hegen. Offenbar ist er Soldat in einem Krieg, der mit geistigen Waffen ausgefochten wird, isoliert von der Außenwelt. Man quält ihn mit Spritzen, MRTs und Tests. Das Institut bedeutet die Hölle auf Erden.

Immer mehr Kinder verschwinden im "Hinterbau" und kehren nie wieder zurück. Je mehr von Lukes neuen Freunden ausquartiert werden, desto verzweifelter wird sein Gedanke an Flucht, damit er Hilfe holen kann. Doch niemals zuvor ist jemand aus dem streng abgeschirmten Institut entkommen. Da wird Luke klar, dass er nicht nur die Telekinese beherrscht, sondern auch telepathische Fähigkeiten entwickelt hat. Diese könnten dem Jungen helfen, das Institut lebend zu verlassen. Und tatsächlich gelingt ihm die Flucht. Er trifft auf Tim Jamieson, seit kurzem Deputy in DuPray. Der Polizist ist Lukes einzige Hoffnung, oder sein Verhängnis. Allerdings macht das Institut ihn ausfindig. Luke steht vor einem Kampf, der vielen, zu vielen Menschen das Leben kosten wird. Auch ihm ...?!

Der neue Bestseller-Geniestreich aus Stephen Kings Feder - "Das Institut" bedeutet Literatur, die das Beste vom Besten in jedem Bücherregal ist, außerdem das Lektürehighlight der letzten Jahre. Sein mittlerweile 81. Buch gehört mit zum Genialsten, was man lesen kann. Hier erfährt man Unterhaltung als Sensation sondergleichen. Und vor der man sich unbedingt in Acht nehmen muss. Der US-amerikanische Autor sorgt bei seinen Lesern für noch nie dagewesene Angstzustände. Das Grauen hat einen Namen: Stephen King! Was er verfasst, schockt einen über viele, viele Stunden, sogar Tage lang. Niemand sonst bringt uns näher an die Grenzen unserer vor allem psychischen Gesundheit. Seine Werke sind das Nonplusultra in der Thrillerliteratur. Es gibt nichts Grandioseres, außerdem Gefährlicheres! Vor King gibt es partout kein Entrinnen!

So zu schreiben wie Stephen King, grenzt schon an Wahnsinn, ist es sogar - nämlich der mörderischste, den man zwischen zwei Buchdeckeln zu finden vermag. Der Schriftsteller kann Horror mit einer Extraportion Spannung wie niemand sonst. Seine Romane führen den Leser an die tiefsten, dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele. Von diesen bekommt man die schlimmsten Albträume, außerdem die heftigsten Herzinfarkte. Also Vorsicht: Es könnte sein, dass Sie deren Lektüre nicht lebend überstehen. "Das Institut" ist psychisch furchterregend wie "Feuerkind" und erinnert an die kindliche Macht des "Klubs der Verlierer" von "ES". Kurzum: nicht zu toppen!

Susann Fleischer 
21.10.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Stephen King: Das Institut. Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2019 768 S., 26,00 ISBN: 978-3-453-27237-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.