Krimis & Thriller

Val McDermid auf der Hhe ihrer Krimikunst

Ein betrunkener Siebzehnjähriger rast nachts mit einem gestohlenen Auto durch Dundee. Für seine Kumpels endet die Fahrt tödlich. Und das nur, weil Ross Garvie es ihnen mal so richtig zeigen wollte. Der Teenager überlebt nur knapp, liegt allerdings im Koma. Eigentlich kein Fall für Detective Chief Inspector Karen Pirie von Police Scotland, zumindest bis ein Routine-DNA-Test zu einem überraschenden Ergebnis führt: zu einer Verbindung mit einem zwanzig Jahre zurückliegenden, ungelösten Mord. Damals wurde in Glasgow die junge Tina McDonald nach einer Party vergewaltigt und erwürgt; der Täter wurde nie gefasst. Ross kommt als Täter nicht infrage. Wie aber ist dann die DNA-Spur zu erklären? Ein männlicher Verwandter von Ross muss der Killer sein.

Karen Pirie, Spezialistin für die Klärung sogenannter Cold Cases, hat plötzlich jede Menge Arbeit auf dem Schreibtisch liegen. Wie niemand aus ihrer Abteilung sonst ist sie äußerst erfolgreich darin, verzwickte, ungelöste alte Fälle aufzuklären. Doch schnell stellt sich heraus, dass der Fall mindestens so viele Windungen hat wie die DNA-Helix. Ross wurde nämlich adoptiert. Um an seine Geburtsurkunde zu kommen, braucht es einen Gerichtsbeschluss. Allerdings lässt sich die Richterin bei ihrer Entscheidung viel Zeit. Doch kein Grund, für Karen Däumchen zu drehen. Sie wird in einen anderen, ähnlich weit zurückliegenden Mordfall verwickelt, in dem sie eigentlich gar nicht ermitteln dürfte. Aber ihr Sinn für Gerechtigkeit lässt ihr keine andere Wahl ...

Ermittlungsarbeit at its best - nimmt man ein Buch aus Val McDermids Feder zur Hand, wird es ab der ersten Seite absolut mörderisch. "Der Sinn des Todes" ist so genial, dass es einen während der Lektüre glatt umhaut. Stundenlang vergisst man über solch ein fesselndes Leseerlebnis sogar das Atmen. Die britische Autorin gehört definitiv und ohne jeden Zweifel in die oberste Liga von Englands Erfolgsschriftstellern. Ihre Werke sind das Nonplusultra in der Krimiliteratur! Die Inspector-Karen-Pirie-Serie hat mindestens so großes Kultpotenzial wie die Reihe um Tony Hill und Carol Jordan. Ihre Fälle haben es echt ordentlich in sich. In diesen geht es knallhart zur Sache. Vor McDermid und ihren Büchern sollte man sich unbedingt in Acht nehmen.

Die Romane von Val McDermid stecken voller Krimiunterhaltung der besonders spannenden Sorte. Nach nur wenigen Sätzen von "Der Sinn des Todes" hat man sich in einen Rausch ohnegleichen gelesen. Diese Story ist besser als jede Droge. Stunden-, tagelang fühlt man sich wie auf einen Trip, von dem man sich wünscht, er möge so schnell nicht enden.

Susann Fleischer
27.11.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Val McDermid: Der Sinn des Todes. Kriminalroman. Aus dem Englischen von Doris Styron

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Droemer Verlag 2017
496 S., 22,99
ISBN: 978-3-426-28182-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.