Kinder- & Jugendbcher

Freundschaft geht vor Besitz

Der Hase und der Bär sind die besten Freunde und machen alles zusammen. Eines Tages entdeckt der Hase ein "Glitzerding", das es zu ergründen gilt. Als der Bär es betrachtet, spiegelt sich sein Antlitz in diesem und er sagt es dem Hasen. Doch dieser sieht nur sein eigenes Spiegelbild. Es kommt zum Streit, da es jeder für sein Eigentum hält, da es sein Konterfei zeige. Im Zorn zerreißen sie es in zwei Stücke und jeder geht wütend von dannen. Zuerst sind sie glücklich mit ihrem Stück vom "Glitzerding", doch dann stellen sie schnell fest, dass das Leben ohne den anderen deutlich langweiliger ist. Jeder der beiden ist bereit sein Teil des "Glitzerdings" dem anderen zu geben. Als sie diese zusammenhalten, sehen sie sich gemeinsam und alles ist gut.

In einem Lebensabschnitt, in dem Kinder immer mehr auch die Wörter "Eigentum" und "Besitz" verstehen, zeigt das Buch, dass es Werte gibt, die deutlich wichtiger sind als das. Die Geschichte ist zudem wunderschön in hellen Farben illustriert und gibt dem Leser so auch optisch einen Genuss an die Hand.

Das Buch hat mit 32 Seiten einen optimalen Umfang für die Altersklasse ab drei Jahren und begeistert auch durch den Effekt der Silberfolie mit der das "Glitzerding" auf das Papier gebracht wurde. Das Buch kommt im Format 26,5 x 28,5 cm als Hardcover daher und hat mit 13,90 € einen angemessenen Preis.

Nikolaus Gruß
04.05.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Norbert Landa & Tim Warnes: Meins! Nein, meins!

Bindlach: Loewe Verlag 2010
32 S., 13,90
ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-7855-6737-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.