Kinder- & Jugendbcher

Neuer Nervenkitzel mit den Kaminski-Kids

Simon, Deborah und Raffaela, auch bekannt als die "Kaminski-Kids", fahren für ein paar Tage zu ihrer Freundin Franziska. In der Großstadt wartet auf die drei Geschwister nicht nur so manch aufregendes Abenteuer, sondern ein Fall, der er ziemlich in sich hat. Maik, eine guter Freund von Franziska, braucht dringend die Hilfe der Kids. Vor einem Jahr wurde er auf der Straße angefahren. Der Fahrer gab Gas und verschwand unerkannt. Seitdem sitzt Maik im Rollstuhl und hadert noch immer mit seinem Schicksal. Er will wissen, wer für sein Unglück verantwortlich ist, und bittet Simon, Debbi und Raffi zu ermitteln. Sie sollen endlich herausfinden, wer damals am Steuer des Autos gesessen hat. Doch ohne eine heiße Spur wird das Ganze ein schwieriges Unterfangen.

Maik kann sich nur noch an eines erinnern: Das Unfallauto war Rot Metallic. Allein die Farbe wird die Kaminski-Kids wohl kaum zum Fahrer führen. Deshalb gilt es erst einmal, den "Tatort" zu untersuchen. Vielleicht hat jemand etwas gesehen und kann helfen. Und tatsächlich: Simon, Debbi und Raffi treffen auf Uwe. Er war an jenem Tag bei einer Geburtstagsparty, die in der Nachbarschaft stattfand. Die Feier hat er mit einer Videokamera aufgenommen. Im Hintergrund kann man ein Auto vorbeifahren sehen. Aber weder ist das Kennzeichen zu erkennen noch der Fahrer. Aber noch geben die Kaminski-Kids nicht auf. Sie suchen weiter und kommen dem "Täter" immer näher. Was (noch) niemand ahnt: Der Unfallfahrer ist jemand aus Maiks näherem Umfeld ...

Ein Lesegenuss, wie man ihn sich besser kaum wünschen kann - mit seinen (Kinder-)Krimis gelingt Carlo Meier, (nicht nur) ermittlungstechnisch gesehen, ein absoluter Volltreffer. Von den Kaminski-Kids jedenfalls kann man definitiv niemals genug bekommen. Umso schöner, wenn ein weiterer Fall, mittlerweile der 16., seinen Weg in die deutschen Buchläden findet. "Fahrerflucht" ist genau das Richtige für einen Nachmittag fernab von Computer und Fernseher. Man will das Buch partout nicht mehr aus der Hand legen. Ab der ersten Seite nimmt die Story einen vollkommen gefangen und außerdem den Atem. Hier erlebt man beste Detektivarbeit, wie man sie sonst nur von Sherlock Holmes und Co. kennt. Am Ende hat man nur einen Wunsch: bitte mehr davon!

Wenn die Kaminski-Kids ermitteln, ist etwaige Langeweile wie weggeblasen, denn dann wird es hochgradig spannend. Auch an ihrem neuen Fall, "Fahrerflucht", wird der Leser garantiert große Freude haben. Einmal mehr sorgt Carlo Meier für erstklassige wie fesselnde Unterhaltung über viele, viele Stunden. Die Bücher des Schweizer Schriftstellers zu lesen ist das größte Vergnügen überhaupt.

Susann Fleischer
24.11.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Carlo Meier: Die Kaminski-Kids - Band 16: Fahrerflucht. Mit Illustrationen von Matthias Leutwyler

CMS_IMGTITLE[1]

Basel: Brunnen Verlag 2014
224 S., 12,99
ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-03848-017-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.