Kinder- & Jugendbcher

Ein schwedisches Wintermrchen neu illustriert

Die guten Hausgeister - "tomtar" auf Schwedisch - sind essentieller Bestandteil der nordischen Sagen- und Märchenwelt. Auch Astrid Lindgren hat sich bisweilen dieser mythischen Wesen bedient und sie in ihre Geschichten für Kinder einfließen lassen. Erstmals 1960 erschien "Tomte Tummetott", eine Erzählung, zu der sie sich von dem Gedicht "Tomten" von Viktor Rydberg aus dem Jahre 1881 hat inspirieren lassen. "Tomte Tummetott" ist bis heute eine der bekanntesten Winter- und Weihnachtserzählungen der schwedischen Kinderbuchautorin.

In den langen und kalten Winternächten, in denen der Bauer und die Bäuerin tief in ihren warmen Betten schlafen und das Vieh im Stall auf den Beginn des Frühlings und saftige Sommerweiden wartet, steht Tomte Tummetott auf und wacht über seinen Bauernhof, auf dessen Heuboden er wohnt. Er schleicht über den Hof und besucht die Kühe, Pferde, Hühner und Schafe. Auch den Hund Karo in seiner eingeschneiten Hundehütte vergisst er nicht. Zuletzt überprüft er auch, ob seine Menschen glücklich und zufrieden in ihren Betten schlummern. Allen Lebewesen flüstert er ermutigende Worte ins Ohr. Der Frühling sei nicht mehr fern, sagt er und schleicht wieder von dannen.

Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahre 1960 ist das Bilderbuch "Tomte Tummetott" seinen kleinen und großen Lesern mit Zeichnungen von Harald Wiberg bekannt. Der schwedische Illustrator prägte mit seinen stimmungsvollen Bildern die winterliche Erzählung von Astrid Lindgren. Nach über 50 Jahren ist es Zeit für einen neuen "Anstrich", befand der herausgebende Verlag Oetinger und ließ die preisgekrönte belgische Illustratorin und Autorin Kitty Crowther, die auch schwedische Wurzeln hat und bereits mit dem Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis ausgezeichnet wurde, neue Illustrationen für den Winter-Wichtel-Klassiker entwerfen. Frisch und dennoch zeitlos sind die neuen Illustrationen, die wie schon ihre Vorgänger ein Gefühl von Geborgenheit in einer kalten Winternacht vermitteln. "Tomte Tummetott" ist und bleibt das perfekt Bilder- und Vorlesebuch für einen kuscheligen Abend in der Winter- und Weihnachtszeit, wenn jeder von den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings träumt.

Sabine Mahnel
25.08.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Astrid Lindgren: Tomte Tummetott. Aus dem Schwedischen von Silke von Hacht. Mit Illustrationen von Kitty Crowther

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: Oetinger Verlag 2014
32 S., 12,99
ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7891-7938-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.