Kinder- & Jugendbcher

Ein (Lese-)Erlebnis fr alle Sinne

England, 1907: Das Leben meint es allem Anschein nach nicht gut mit Jane Swain. Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern muss sie Ägypten verlassen, um in England einen Neuanfang zu wagen. Die 16-Jährige findet Unterschlupf bei der adeligen Familie Goodall und sorgt schon bald auf dem Landsitz "Wainwood House" für Aufruhr unter der Herrschaft und der Dienerschaft. Jane stehen schwere Zeiten bevor - zumal sie niemanden hat, dem sie ihre Ängste und ihren Kummer über den Verlust ihrer Eltern anvertrauen kann. Stattdessen wird sie von Butler Maxwell Frost wie ein lästiges Insekt betrachtet. Doch eines Tages kommt es zur Katastrophe: Das Hausmädchen Beatrice wird tot in ihrem Zimmer aufgefunden.

Das Mädchen ist das Opfer eines Giftanschlags, der eigentlich Jane galt. Zu dieser Erkenntnis kommt nicht nur der Earl of Derrington, sondern auch Colonel Feltham, der seit kurzem bei den Goodalls zu Besuch ist. Er ahnt, dass Jane in Todesgefahr schwebt, und fasst den Plan, dass Jane und Penelope, die jüngste Tochter des Hauses, nach Barrow geschickt werden. Dort sollen sie die nächsten Wochen und Monate im Exil leben. Es besteht kaum Hoffnung für Jane, diesem Gefängnis zu entkommen - es sei denn, sie findet heraus, warum sie um jeden Preis sterben soll. Die Suche nach der Wahrheit führt sie zu einer gewissen Rachel. Auch diese hat, genauso wie Janes Eltern, in Ägypten ihren Tod gefunden. Aber warum?

Fesselnd bis zur letzten Seite, herrlich romantisch und voller Spannung - Sarah Stoffers gelingt mit ihrem Jugendbuchdebüt "Wainwood House - Rachels Geheimnis" ein Vergnügen, das den Leser die Welt um sich herum vergessen lässt. Bei der Lektüre erlebt man einen wundervollen Genuss fürs Herz. Die deutsche Autorin sorgt hier für ein Vergnügen, das einfach Balsam für die Seele ist und einen ganz sprach- und atemlos macht. Kein Wunder, denn dieser Geschichte wohnt ein besonders feiner Zauber inne. Der vorliegende Roman gehört definitiv zu den besten (Lese-)Erlebnissen dieses Jahres und ist ein echtes Highlight. Das ist besser als jede Droge - mit dem Suchtfaktor: gefährlich hoch!

Kurzweil, die einfach zum Seufzen schön ist - "Wainwood House" besitzt mindestens so viel Charme wie Jane Austens "Stolz und Vorurteil". Sarah Stoffers schreibt ihre Leser ganz schwindelig und schafft mit ihren Worten Literatur mit geradezu berauschender Wirkung. Eben betörende Unterhaltung, die absolut hitverdächtig ist.

Susann Fleischer
11.11.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sarah Stoffers: Wainwood House - Rachels Geheimnis

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: cbj Verlag 2013
528 S., 16,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-15759-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.