Kinder- & Jugendbcher

Eine sagenhaft gute Geschichte , deren Fantasie die Welt aus den Angeln hebt

Wenn jemand neue Wege in der Kinderliteratur begeht, dann definitiv Robert Paul Weston. F?r sein Deb?t "Zorgamazoo" hat der Kanadier zahlreiche Preise eingeheimst - absolut zu Recht, wie man neidlos bekennen muss, sobald man die ersten Seiten dieses Romans gelesen hat. Nun haben auch deutsche Leser die Ehre und vor allem das Vergn?gen, sich dieser fantastischen Geschichte hingeben zu d?rfen, und empfinden w?hrend der Lekt?re gro?e Freude, die das Herz erfasst und das Leben zu ver?ndern scheint. Gute Unterhaltung, von der man sonst nur tr?umen kann - Robert Paul Weston macht es m?glich! Gro?es Kompliment auch an Uwe-Michael Gutzschhahn, der hier wahrlich eine Meisterleistung abgeliefert hat. Seine Verse und Reime sind der pure Wahnsinn und steigern zus?tzlich den Erfolg von "Zorgamazoo".

Das M?dchen Katrina Katrell ist sehr, sehr traurig dar?ber, dass ihre Eltern sie nicht liebhaben und st?ndig unterwegs sind, anstatt sich um ihre einzige Tochter zu k?mmern. Ihr Vormund, die griesgr?mige Mrs. Krabone, kann Katrina auch nicht sonderlich gut leiden - nicht zuletzt wegen deren gro?em Herzen und ihrer ?berbordenden Fantasie, mit der sie sich bereits des ?fteren in arge Schwierigkeiten gebracht hat. Nun soll ein Chirurg endlich Abhilfe schaffen. Mrs. Krabone hat ihn zu mittern?chtlicher Stunde ins Haus bestellt, damit er die Fantasie aus Katrinas Gehirn herausoperiert. Zum Gl?ck kann das M?dchen in letzter Sekunde fliehen, ger?t aber kurz darauf in die F?nge des finsteren Bugsy McCrook. Doch noch ist nicht alle Hoffnung verloren: Mortimer Yorgle kann sie retten.

Mortimer ist kein Mensch, sondern geh?rt den Zorgels, einer unterirdischen Rasse von Kreaturen, an. Katrina hat noch nie zuvor solch ein Wesen gesehen und ist mehr als neugierig, was es mit ihrem neuen Freund auf sich hat. Wie sich herausstellt, hat er eine schwierige Aufgabe zu erf?llen. Seit kurzem verschwinden immer mehr Zorgels von Zorgamazoo und versetzen ihre Artgenossen in Angst und Schrecken. Allem Anschein nach hat es jemand auf sie abgesehen und scheut auch vor Entf?hrung nicht zur?ck. Nun soll ausgerechnet Mortimer daf?r sorgen, dass die Zorgels wieder nach Hause kommen. Katrina will ihm dabei helfen. Gemeinsam erleben sie ein fantastisches Abenteuer und decken eine bizarre intergalaktische Verschw?rung auf. Offenbar sind die letzten Zauberwesen - Drachen, Meerjungfrauen, Elfen, Feen, Kobolde und Zorgel - in gro?er Gefahr ...

"Zorgamazoo" ist der ungew?hnlichste Roman, den man derzeit seinem Kind zu lesen geben kann - und au?erdem der fantasievollste und unterhaltsamste, der jemals geschrieben wurde. Eine sch?nere Lekt?re kann man sich kaum w?nschen. Dank Robert Paul Weston betritt man eine zauberhafte Welt der Poesie, die jeden bet?rt und bis zur letzten Seite fesselt. Diese Geschichte macht Gro? und Klein, Jung und Alt einfach rundum gl?cklich. Mit jedem Wort macht das Herz kleine Purzelb?ume, sodass sich vom Kopf bis zu den Zehen ein angenehmes Kribbeln ausbreitet und man nicht mehr klar denken kann. Diesem Genuss muss man sich voll und ganz hingeben, denn hier stimmt wahrlich alles: eine geistreiche Story, spritziger Humor und gro?e Gef?hle - eine gelungene Mischung, die die reinste Verf?hrung f?r alle Sinne ist.

Susann Fleischer 
30.07.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Robert Paul Weston: Zorgamazoo. Nachgedichtet von Uwe-Michael Gutzschhahn

CMS_IMGTITLE[1]

Berlin: Jacoby & Stuart Verlag 2012
288 S., 16,95
ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-941087-98-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.