Kinder- & Jugendbcher

Ein fantastisches Abenteuer , bei dem der Leser kopfsteht

Wenn jemand normal und absoluter Durchschnitt ist, dann der neunj?hrige Nick. Seine Familie hingegen ist alles andere als gew?hnlich. Seine Eltern, die beiden Schwestern, Oma, Tante Eurydike und Onkel Tristan sorgen ?berall, wo sie hinkommen, f?r allerlei Trubel. Nur Nicks Opa Johannes scheint einigerma?en auf dem Boden geblieben zu sein - obwohl er im Besitz einer Pralinenfabrik ist und sein Hauptnahrungsmittel s??e K?stlichkeiten jeder Art sind. Schon immer hat Nick seinen Gro?vater als Helden gesehen, der seinem Enkelsohn aus der Not hilft. Dieses Mal w?nscht sich der Neunj?hrige einen Hund, mit dem er spielen und herumtollen kann und der ihm bei Gefahr zur Seite steht. Entsprechend aufgeregt ist der Junge, als es endlich zu den Gro?eltern geht.

Alles k?nnte so wundersch?n sein, wenn es nicht pl?tzlich ein kleines Problem g?be: Opa Johannes ist komplett durchgedreht und glaubt allen Ernstes, er sei der liebe Gott! Nicht nur Nick ist geschockt - auch der Rest der Familie wei? nicht mehr weiter und verzweifelt beinahe. Nur die Oma hat die Ruhe weg und l?sst sich durch nichts und niemanden ersch?ttern. F?r Nick steht schnell fest, dass er sich dringend etwas einfallen lassen muss, wenn er demn?chst einen Hund sein Eigen nennen m?chte. Vielleicht hilft in diesem besonderen Fall Akupunktur? Experten werden zu Hilfe gerufen - allerdings ohne sichtbares Ergebnis: Opa Johannes schwebt nach wie vor ?ber allem und hat den totalen Durchblick. Eigentlich die perfekte Gelegenheit, um den Wunsch nach einem Hund nochmals anzusprechen, oder?!

Nina Weger gelingt mit "Helden wie Opa und ich" eine der gro?en ?berraschungen in der Kinderliteratur dieses Jahres, die mehr als eine Entdeckung wert ist. Die Geschichte ist eine gelungene Mischung aus Gef?hl, originellem Witz und spritziger Fantasie, die dem Leser - zumindest scheinbar - Fl?gel verleiht. Man m?chte am liebsten stundenlang in dieses Buch versinken und kann auf der letzten Seite beinahe nicht glauben, dass das Vergn?gen so schnell zu Ende sein soll. Es dauert nicht lange, bis man sich in die Geschichte und vor allem in Nick heillos verliebt hat, sodass man nie wieder ohne leben m?chte. Die deutsche Autorin schafft hier am?sante Unterhaltung, die man mit ganzem Herzen genie?t. Von solchen B?chern w?nscht man sich noch viel, viel mehr!

Susann Fleischer
25.06.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nina Weger: Helden wie Opa und ich

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: Oetinger Verlag 2012
208 S., 12,00
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7891-5128-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.