Kinder- & Jugendbücher

Ein Drama zur Zeit der Hexenverbrennungen

Nachdem sie bereits in Stockholm und Berlin gelebt hat, kommt der 17-jährigen Caitlin Bamberg viel zu klein vor. Die Klassenkameraden machen ihr das Leben schwer und die Eltern sind ausgerechnet jetzt im Urlaub auf den Spuren ihrer Ahnen. Die Freude ist groß, als Cat von Sina, dem beliebtesten Mädchen der ganzen Schule, zu einer Party im Drudenhaus eingeladen wird. Doch in Wahrheit handelt es sich dabei um einem bösen Streich, der tragische Folgen für das Mädchen hat. In ihrem "Gefängnis" findet sie einen alten Halsreif, den sie so hübsch findet, dass sie ihn umgehend anprobiert. Im nächsten Moment findet sich Cat im Jahre 1632 wieder. Der Schreck ist groß, bis die kräuterkundige Dorothea sie findet und ihr helfend unter die Arme greift.

Cat landet in einer Zeit, win der sie um ihr Leben fürchten muss. Mit ihren modernen Kleidern, dieser seltsamen Aussprache und den feuerroten Haaren fällt sie im Bamberg des 17. Jahrhunderts auf wie ein bunter Hund. Hexenverbrennungen stehen ganz oben auf der Tagesordnung. Auch Cat könnte ein ähnliches Schicksal bevorstehen, wenn sie nicht schnellstmöglich in ihre Zeit zurückkehrt. Mit der Unterstützung ihrer neuen Freundin Dorothea und deren sympathischem Bruder Jakob, einem angehenden Mönch, gelingt ihr dies auch. Doch damit fangen die Probleme erst an: Der Halsreif lässt sich nicht mehr abnehmen und er zieht sich langsam, aber sicher zusammen. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, wird Cat einen qualvollen Erstickungstod sterben. Aber was soll sie nur tun?

Bei Recherchen findet sie heraus, dass der Schmuck aus dem Jahre 1632 stammt. Eine Hexe hat den Halsreif verflucht - und damit seinen Träger. Cat muss wohl oder übel ins Jahr 1632 zurück, um dort jene Hexe aufzusuchen. Ihr zur Seite stehen Dorothea und Jakob. Insbesondere der Mönch ist der 17-Jährigen eine wertvolle Stütze. Sie empfinden viel füreinander, dürfen ihren Gefühlen aber nicht nachgeben. Genauso verboten ist die Liebe, die sich zwischen Dorothea und Daniel, dem Sohn von Richter Förg, anbahnt. Ein schlimmes Ende scheint unvermeidlich, aber noch will Cat nicht aufgeben. Sie will kämpfen: um ihr Leben, ihr Glück und eine Zukunft, die für alle verheißungsvoll ist ...

Heike Eva Schmidt ist eine wundervolle Autorin, die mit "Purpurmond" jungen und älteren Lesern ein traumhaftes Erlebnis der außergewöhnlichen Art schenkt. Die Geschichte berührt das Innerste des Lesers und hinterlässt ein wohliges Gefühl im Bauch. Von ihr geht ein ganz besonderer Zauber aus, der auch vom Herzen Besitz ergreift. Dieser Roman geht weit über gute Unterhaltung hinaus. Gefühl, Spannung und Fantasie sind die perfekte Mischung, aus der ein Vergnügen mit dem gewissen Kick wird. Einen besseren Genuss kann man sich nicht wünschen, denn dieses Zeitreiseabenteuer hat es wahrlich in sich. Wenn Kerstin Gier jemals in Rente gehen sollte - hier ist ihre würdige Nachfolgerin, die den Leser verzaubert und bis zum Schluss zu fesseln weiß. Heike Eva Schmidt schreibt Geschichten zum Verlieben!

Susann Fleischer 
16.04.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Heike Eva Schmidt:
Purpurmond

Bild: Buchcover Heike Eva Schmidt, Purpurmond

München: PAN Verlag 2012
352 S., € 14,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-426-28366-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.