Kinder- & Jugendbcher

"Probiers mal mit Gemtlichkeit!"

Der kanadische K?nstler und Autor Nicholas Oldland hat wieder einmal einen Trip in die Natur gemacht und dabei den Biber, den Elch und den gro?en B?r besucht. Doch in der Wildnis herrscht dieses Mal gro?es Chaos. Der ?bereifrige Biber nagt gedankenlos an jedem Baum, f?llt dabei viel mehr B?ume, als er eigentlich br?uchte, und es kommt noch schlimmer ... In seiner Hektik bemerkt der Biber nicht mal mehr seine Freunde und so passiert es, dass er einen Baum f?llt und dieser genau auf dem Kopf des gro?en B?ren landet. Dass der Biber vor lauter Arbeitseifer ?berhaupt nicht mehr mitbekommt, was er eigentlich so treibt, zeigt sich auch, als er das Bein des Elchs annagt.

Eines Tages geschieht das Unvermeidliche, der Biber verletzt sich beim hektischen B?ume-Nagen und muss ins Krankenhaus. Nachdem er sein ganzes Leben pausenlos B?ume gef?llt und D?mme gebaut hat, kommt er nun endlich mal zur Ruhe und Besinnung. Als er bemerkt, welch ein Chaos er in der Wildnis hinterlassen hat, beschlie?t er sein Leben radikal zu ?ndern. B?cherlesen, Yoga-?bungen und sich bei seinen Freunden f?r sein Verhalten zu entschuldigen stehen nun auf dem Programm. B?r und Elch sind zun?chst skeptisch, als der Biber wieder in den Wald zur?ckkehrt. Doch das kleine Nagetier gibt sich alle M?he die Sch?den zu reparieren, den Wald aufzur?umen und seinen Freunden zu zeigen, dass er von seiner gedankenlosen Arbeitswut geheilt ist. Und so herrscht nach kurzer Zeit wieder Ordnung im Wald und Harmonie unter den drei Freunden. 

Nach "Der gro?e B?r" und "Trau dich, du Elch"  hat Nicholas Oldland nun mit "Mach mal Pause, Biber!" sein drittes Bilderbuch ver?ffentlicht. Dabei ist er seiner Linie zum Gl?ck treu geblieben. Wie bei den Vorg?ngern steht auch hier wieder einer der drei Freunde im Vordergrund und hat mit einem nur allzu menschlichen Problem zu k?mpfen. So wie der Leser mit gro?em Spa? den gro?en B?r auf der Suche nach Liebe und den sch?chternen Elch auf dem Weg zu mehr Selbstbewusstsein und Lebensfreude begleitet hat, wird er auch an der warmherzigen Geschichte des emsigen und rastlosen Bibers, der sich keine Ruhe g?nnt, teilhaben und sich vielleicht auch selbst wiederfinden.

Nicholas Oldlands liebenswerte Kreaturen muss man einfach sofort ins Herz schlie?en. Die plakativen Illustrationen und die drolligen Gesichtsz?ge der sympathischen Tiere sind ein wahrer Genuss, sodass beim Durchbl?ttern nicht nur Kinderaugen zu strahlen beginnen. Auch Erwachsene beginnen beim Lesen zu schmunzeln und werden zudem zum Nachdenken ?ber ihre eigene Lebenssituation angeregt.
Mit "Mach mal Pause, Biber!" kann sich so manch stressgeplagter Leser ein Beispiel an dem s??en Nagetier nehmen und so versuchen, ?fters mal eine Pause einzulegen und sich in der gro?en Hektik des Alltags auch mal ein bisschen Ruhe und Erholung zu g?nnen. 

Kathrin Grimm
31.10.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nicholas Oldland: Mach mal Pause, Biber! Aus dem Englischen von Nicola Stuart

CMS_IMGTITLE[1]

Berlin: Jacoby & Stuart Verlag 2011
32 S., 11,95
ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-941787-46-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.