Kinder- & Jugendbcher

Ein Schweinchen auf Irrwegen

Die kleine Rosa hat im Schweinestall nicht viel zu lachen, denn ihre Tante Distel kann das Ferkel ?berhaupt nicht leiden. Entsprechend kaltherzig wirft sie Rosa den b?sen M?nnern zum Fra? vor, die sie in einem Viehtransporter an einen unbestimmten Ort mitnehmen. Nur eines wissen sie alle: Was sie dort erwartet, ist weitaus schlimmer, als sie sich in ihren k?hnsten Tr?umen ausmalen k?nnen. Als sich die Chance ergibt, ergreift die kleine Ferkeldame die Flucht und sucht in der Wildnis nach einem neuen Zuhause - eine schwierige Aufgabe, der sich Rosa nun allein stellen muss.

Bereits nach wenigen Minuten, in denen sie die Luft der Freiheit schn?ffeln durfte, ger?t sie in Gefahr. Vor ihr steht ein Wildschwein - wenn auch ein sehr kleines. Die Aufregung im ersten Moment ist gro?, aber schon Sekunden sp?ter zeigt sich, dass Flora glatt Rosas Zwillingsschwester sein k?nnte. Wie sie hat auch das Wildferkel weder Vater noch Mutter und w?chst bei ihren n?chsten Verwandten auf. F?r Flora ist klar, dass ihre neue Freundin in ihrer Siedlung ein Heim gefunden hat, in dem sie sich wohlf?hlen wird. Doch nicht jeder ist dieser Meinung - allen voran der griesgr?mige Gerald.

Es kommt, wie es zwangsl?ufig kommen muss: W?hrend viele der Schweine am obersten Gesetz, kein Tier einer anderen Art au?er Wildschweinen in die Siedlung aufzunehmen, festhalten, k?mpfen Flora, ihr Onkel Bert, Tante Sissi und einige enge Freunde f?r Rosas Recht nach einem Zuhause. Es bleibt ihnen keine andere Wahl, als gemeinsam diesen Teil des Waldes zu verlassen und woanders neu anzufangen. Doch jeder Aufbruch birgt Gefahren in sich, die sie auf die Probe stellen wollen. Sei es nun, dass man von Wege abgekommen ist oder auf die Verlorenen Schweine trifft - in jeder Herausforderung versteckt sich stets eine Chance auf eine neue Erfahrung ...

"Rosa sucht ein neues Zuhause" beweist es: Fabeln erfreuen sich auch in der gegenw?rtigen Zeit gro?er Beliebtheit - selbst wenn sie in solch einem modernen Gewand wie in Jane Simmons? Kinderbuch daherkommen. Schweineliebhaber werden die gut 200 Buchseiten mit ?hnlich gro?er Begeisterung verschlingen wie Leser von Geschichten mit viel Gef?hl und einem Sinn f?rs Abenteuer. Auch wenn die spa?ige Unterhaltung hier von vorrangiger Bedeutung ist, so ?berrascht "Rosa sucht ein neues Zuhause" doch mit einer bedeutsamen Aussage ?ber das Leben, das sich zusammenfassen l?sst als: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Geteilte Freude ist doppelte Freude. ?hnlich ergeht es einem mit dem gelungenen Kinderbuch von Autorin Jane Simmons.

Susann Fleischer
02.05.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jane Simmons: Rosa sucht ein Zuhause. Aus dem Englischen von Gerold Anrich

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: cbj Verlag 2011
224 S., 12,99
ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-570-13751-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.