Kinder- & Jugendbcher

Zubettgehen leicht gemacht

"Wer zu Bett geht, der braucht Zeit, denn der Weg dahin ist weit" - mit dem Anfang seines "Gute Nacht"-Gedichts hat Franz Wittkamp sicherlich so manchem Kind aus dem Herzen gesprochen, denn welches Kind geht schon gerne ins Bett und w?rde nicht viel l?nger das Ende eines sch?nen Tages voller Spielen und neuen Entdeckungen noch ein wenig hinausz?gern? Arnhild Kantelhardt hat in dem neuen "Hausbuch der Gutenachtgeschichten" 29 lustige, niedliche aber auch poetische Geschichten versammelt, die Kindern jedes Alters den ?bergang vom Tag zur Nacht vers??en sollen. 

In sieben Kategorien, z. B. "Spielen und Tr?umen", "Sch?fchen z?hlen", "Woanders schlafen" oder "Bei Mondenschein", unterteilt, kreisen die Geschichten von so bekannten deutschen Kinderbuchautoren wie Otfried Preu?ler, Mirjam Pressler, Paul Maar oder Achim Br?ger um das Thema Zubettgehen, Schlafen und Tr?umen. Aber auch die Geisterstunde und die Angst von Kindern vor der Dunkelheit sind Gegenstand der meist zwei- bis dreiseitigen Erz?hlungen. Gegen die Gefahren, die im Dunkeln der Nacht lauern, gibt es Monsterj?ger, und bei Einschlafschwierigkeiten hilft das altbew?hrte Sch?fchenz?hlen, wie Erhard Dietl und Otfried Preu?ler zu berichten wissen. 

Nicht nur inhaltlich sind die von Arnhild Kantelhardt zusammengestellten Geschichten wie geschaffen f?r das Zubettgehen, auch formal und optisch bieten sie alles, was sich Eltern f?r die abendliche Vorlesestunde w?nschen: Bei normalem Vorlesetempo dauern die Gutenachtgeschichten zwischen zwei und acht Minuten. So kann man als Vorleser, je nachdem wie m?de der Spr?ssling ist, die passende Geschichte ausw?hlen. Die frechen bunten Zeichnungen von Erhard Dietl - pro Geschichte sind es durchschnittlich zwei bis drei - erg?nzen das Vorgelesene f?r die Kinder auch visuell. Au?erdem runden sie das edle Gesamtbild des Geschichtenbandes, dem man schon beim Durchbl?ttern ansieht, dass er mit viel Bedacht und Liebe zur Buchkunst zusammengestellt und umgesetzt wurde, ab. 

"Das Hausbuch der Gutenachtgeschichten" kann sowohl bei Eltern als auch Kindern mit der gekonnten Auswahl von Geschichten und Autoren - auch ausl?ndische Kinderbuchautoren wie Tove Jansson aus Finnland oder Stijn Moekaars aus den Niederlanden sind vertreten - und einer ansprechenden Aufmachung punkten. Die s??en Tr?ume nach der Lekt?re einer dieser Gutenachtgeschichten kommen so garantiert von selbst! 

Sabine Mahnel 
07.03.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Arnhild Kantelhardt (Hg.): Das Hausbuch der Gutenachtgeschichten. Mit Illustrationen von Erhard Dietl

CMS_IMGTITLE[1]

Hildesheim: Gerstenberg Verlag 2011
136 S., 24,95
ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-8369-5320-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.