Kinder- & Jugendbcher

Ein Jugendbuch fr angehende Welteroberer

Ela und Kati kennen sich schon seit einer halben Ewigkeit und verbringen jede freie Minute mitienander. So lange sie sich erinnern k?nnen, sind sie beste Freundinnen und gehen gemeinsam durch alle H?hen und Tiefen des Lebens. Fast sechzehnj?hrig und l?ngst nicht mehr gr?n hinter den Ohren planen sie ihre Zukunft als erfolgreiche Modedesigner in der Gro?stadt. In ihrem kleinen D?rfchen ist dies kaum m?glich, denn dort gelten sie als K?ken, die die Bodenhaftung verloren haben. Aber nicht mehr lange und endlich geh?rt ihnen die Welt - so jedenfalls ihr Plan. 

Ihr Vorhaben ger?t geh?rig ins Wanken, als mit Anouk ein M?dchen in das Leben der Freundinnen tritt, die mit ihrer frischen Art alles an sich rei?t und damit auch die freundschaftlichen Bande zwischen Ela und Kati zu zerst?ren beginnt. W?hrend Kati mit Anouk Ausfl?ge in das nahegelegene K?ln unternimmt und ihr Geheimnisse anvertraut, beginnt Ela zu rebellieren und eckt damit ?berall an - au?er bei ihren neuen Freunden, die sie bei illegalen Autorennen kennengelernt hat. 

In all diesem Wirrwarr kommt die erste Liebe noch dazu, die in Ela ein wahres Chaos der Gef?hle ausl?st. Lars hei?t das Objekt ihrer Begierde. Und eigentlich k?nnte alles so sch?n sein, denn auch er empfindet mehr f?r sie. Doch steht einer m?glichen Beziehung ein wesentliches Hindernis im Wege: Anouk, Lars? kleine Schwester und Elas erkl?rte "Hassfreundin". Ob es f?r sie eine Zukunft geben wird, zeigt sich diesen Sommer, der f?r alle eine Wende bedeutet. Denn allesamt stehen sie an der Schwelle zum Erwachsensein, wo sie Verantwortung f?r das eigene Handeln ?bernehmen m?ssen. 

Ber?hrend, ohne dabei r?hrselig zu werden, klassisch, ohne abgedroschen zu wirken, und trotzdem durchweg wortgewaltig gestaltet sich Ute Wegmanns Jugendroman "Sommer war gestern", der direkt dem Leben entnommen zu sein scheint. Das ist es auch, was dieses Ausnahmebuch so packend macht, denn ?u?erst realistisch erlebt man hier die Gef?hlswelt dreier Teenager mit, wie es sie millionenfach auf der Welt gibt. Dabei lohnt sich die Lekt?re auch f?r Erwachsene, denn so wie auf den gut 350 Buchseiten werden sie ihrem pubertierenden Kind wohl nie wieder kommen. 

Susann Fleischer 
14.02.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ute Wegmann: Sommer war gestern

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: dtv 2011
368 S., 8,95
ab 13 Jahren
ISBN: 978-3-423-62468-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.