Kinder- & Jugendbcher

Harry Potter kann einpacken , denn jetzt kommt Trix Solier

Sergej Lukianenko z?hlt zu Russlands popul?rsten Fantasy- und Science-Fiction-Autoren, der f?r Jung und Alt besten Schm?kerstoff bereith?lt und sich auch in der westlichen Hemisph?re gro?er Beliebtheit erfreut. Sein Roman "Das Schlangenschwert" wurde im Jahre 2007 mit dem internationalen Buchpreis "Corine" f?r das beste Jugendbuch ausgezeichnet - und das ist nur ein Beispiel von vielen. Dass Lukianenkos Werke magisch sind und ein Millionenpublikum zu verzaubern wissen, beweist auch sein neuester Roman "Trix Solier. Zauberlehrling voller Fehl und Adel", in dem ein Herzogssohn auszieht, um sp?ter Rache zu nehmen an seinem gr??ten Widersacher Co-Herzog Salor Gris und sein Erbe zur?ckzugewinnen. 

Trix, Erbe des Herzogtums Solier, konnte viele Jahre ein gl?ckliches Leben f?hren, bis von einem auf den n?chsten Tag alles mit einem gro?en Knall vorbei ist. Co-Herzog Solier wird ermordet, seine Frau w?hlt den Freitod, Schloss und Verm?gen der Familie fallen in die H?nde von Gris, der mit einem Putsch das Land an sich rei?t. Einzig Trix kann sein Leben retten und muss sich nun in der wilden Welt au?erhalb der sch?tzenden Schlossmauern durchschlagen. Bei Sir Paclus findet er erstmals Unterschlupf und ein offenes Ohr f?r seine Sorgen und N?te. Und wenn er erst einmal die harte Ausbildung zum Ritter beendet hat, kann er endlich an Gris Rache nehmen. Die erste Bew?hrungsprobe steht ihm beim Kampf gegen Zauberer Turmw?chter, einen Minotaurus, bevor. Wie sich zeigt, steckt in Trix? frechen Spr?chen eine ungeahnte Magie, die seinen Gegner au?er Gefecht setzt. 

Der gro?e Zauberer Sauerampfer erkennt das Talent der Jungspunds und nimmt ihn als Zauberlehrling in seine Dienste. Gest?rkt von seinem ersten Erfolgserlebnis, mit einer kr?ftigen Portion ?bermut und neuen Freunden st?rzt sich Trix in die n?chste Gefahr. Die sch?ne F?rstin Tiana soll mit dem steinalten Vitamanten Evykait zwangsverheiratet werden. F?r den vertriebenen Herzogssohn eine unfassbare Ungerechtigkeit, die ges?hnt geh?rt. Als Ausgleich will Tiana ihrem Retter dabei helfen, seinen Thron zur?ckzuerobern. Ein tollk?hner Plan soll den gew?nschten Erfolg bringen - doch zuvor haben sie mehr als eine Schlacht zu bestreiten, in der mehr auf dem Spiel steht als ihr Leben. 

"Trix Solier. Zauberlehrling voller Fehl und Adel" ist wohl Sergej Lukianenkos bester Roman, der mit Terry Pratchetts  Scheibenwelt-Romanen zweifellos mithalten kann. Eine Welt, die mit Mittelalter-Flair ?berzeugt, Charaktere, die man schon nach den ersten Seiten ins Herz schlie?t, und eine Story, die Witz, Charme und einen gro?en Zauber in sich tr?gt - so ger?t dieses Jugendbuch zu einem ?berragenden Fantasy-Abenteuer, das trotz seiner knapp 600 Seiten viel zu d?nn daherkommt. Diesen Eindruck erh?lt man zumindest, wenn man auf der letzten Seite angelangt ist und die Frage aufkommt: Was, das war es schon? So verwundert kaum die Behauptung, dass Lukianenkos Fabulierkunst ungeschlagen ist, was Kurzweile, Humor und Originalit?t betrifft. 

Susann Fleischer 
18.10.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sergej Lukianenko: Trix Solier. Zauberlehrling voller Fehl und Adel. Aus dem Russischen von Christiane Phlmann

CMS_IMGTITLE[1]

Weinheim: Beltz & Gelberg Verlag 2010
584 S., 17,95
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-407-81074-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.