Kinder- & Jugendbcher

Viel Wissenswertes rund ums Thema Papsttum

Imposant kommt das äußere Erscheinungsbild dieses Jugendsachbuches daher, das viel Wissenswertes rund ums Thema Papsttum bietet: Goldener Einband und violettes Vorsatzblatt, sicherlich ein Sinnbild für den Übergang und die Verwandlung, dem auch die Geschichte des Papsttums in den letzten Jahrhunderten unterworfen war. Aber wie wird man eigentlich Papst?

Diese Frage versucht der Autor Leo G. Linder seinen jugendlichen Lesern zu beantworten, indem er sie direkt in der zweiten Person Singular anspricht und von vornherein schon mal augenzwinkernd davon ausgeht, dass jeder, der dieses optisch so auffällige Buch in die Hand nimmt, den geheimen Wunsch hegt, sich selbst einmal auf dem Petersplatz an die Öffentlichkeit zu wenden, nachdem weißer Rauch aus dem Schornstein getreten ist. Eine ungewöhnliche Vorgehensweise für ein Jugendsachbuch, befremdlich vielleicht für den einen oder anderen, aber sicherlich eine gute Möglichkeit, den Leser von Anfang an in seinen Bann zu ziehen. Denn bevor dieser nun tatsächlich erfährt, wie man schlussendlich Papst wird, muss er sich durch die vielen Fakten lesen, die Linder in einer für Jugendliche klar verständlichen Sprache präsentiert: Welchen Fragestellungen muss sich der Papst widmen? Welche Aufgaben hat er? Wie sieht sein Tagesablauf aus? Was symbolisiert die Kleidung des Papstes? Was geschieht bei der Papstwahl? Einen großen Teil nimmt die Geschichte des Papsttums ein, die eigentlich bei dem Fischer Petrus beginnt und derzeit bei Benedikt XVI. endet, wobei auch immer wieder auf den unterschiedlichen Stil der beiden letzten Päpste, Johannes Paul II. und Benedikt XVI., eingegangen wird, wenn es etwa um deren Umgang mit der Öffentlichkeit geht.

Leider fehlen sowohl Fotos von den letzten Päpsten bzw. vom Vatikan, die dem Buch, das eigentlich Kinder ab 12 Jahren ansprechen soll, ein wenig von seiner Textlastigkeit genommen und mehr Anschaulichkeit verliehen hätten. Auch kurze Infokästen wären sinnvoll gewesen, um ein schnelles, gezieltes Auffinden bestimmter Informationen zu ermöglichen. So weiß man nach der Lektüre der 144 Seiten viel Wissenswertes über die Geschichte und Aufgaben der Päpste und auch wie man es theoretisch selbst schaffen könnte, Papst zu werden - ob man dies jedoch wirklich anstrebt, bleibt zum Glück jedem selbst überlassen!

Claudia Birk-Gehrke
06.07.2009

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Leo G. Linder: Wie werde ich Papst? Illustriert von Florian Mitgutsch

CMS_IMGTITLE[1]

Kln: Boje Verlag 2009
144 S., 12,95
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-414-82151-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.