Kinder- & Jugendbcher

Ein rasantes Zeitreiseabenteuer, meisterhaft und atmosphrisch erzhlt von keinem Geringeren als Akram El-Bahay

Egal, was Alma auch versucht - sie kommt niemals zu spät. Nicht einmal, wenn sie verschläft und nur den Bus zur Schule kriegt, der nach dem Beginn der ersten Stunde losfährt. Doch über solch eine Seltsamkeit hat sich das Mädchen bislang noch nie großartig Gedanken gemacht. Bis sie am ersten Tag der Sommerferien im Zug zu ihrer Oma sitzt und von einer gewissen Mrs Newton angesprochen wird. Und die hat Erstaunliches zu erzählen. Denn Alma ist eine Zeitläuferin und kann durch die Zeit reisen. Kurz darauf findet sich Alma am 16. Juli 1969 in Florida, kurz vor Start der Apollo-11-Mission, wieder; neben sich ein Junge namens Eddie, offenbar ebenfalls Zeitläufer, aber so ahnungslos wie sie. Auf die beiden wartet ein ziemliches Abenteuer voller Gefahren, aber auch Begegnungen wie zum Beispiel mit den Brüdern Wright oder Gustave Eiffel.

Und all das nur, weil abtrünnige Zeitläufer in den Besitz der Landkarte der Zeit gelangen wollen; und zwar um jeden Preis! Alma und Eddie brauchen dringend Hilfe. Da trifft es sich bestens, dass sie diese von einer jüngeren Mrs Newton bekommen. Deren besondere Gabe des Vorwärts-Erinnerns rettet die Freunde aus so mancher Gefahr. Aber dummerweise nicht vor ihren Verfolgern. Die scheinen nichts Gutes im Schilde zu führen. Und tatsächlich will deren Anführer ins Herz der Zeit gelangen; ohne zu ahnen, dass er damit die Welt ins Chaos stürzen und schließlich zerstören würde. Alma muss ihren Feind aufhalten. Und ist wie dieser ebenfalls zu allem entschlossen. Zuerst allerdings muss sie endlich in ihre richtige Zeit zurückkehren; ein alles andere als leichtes Unterfangen ...

Ein Hit für Kids, einfach nur unschlagbar-genial - bei Akram El-Bahay hat Langeweile nicht einmal den Hauch einer Chance. In seinen Büchern geht's ab wie eine Rakete; fast so sehr, dass einem ganz schwindelig wird. "Alma und die Landkarte der Zeit" hat etwas von Kerstin Giers Edelstein-Trilogie, allerdings für die jüngere Lesegeneration und mit geschichtlichem Hintergrund. Solch eine Lektüre macht Spaß, Spaß, Spaß. Und versetzt einen in pure Ekstase. Dazu bleibt eigentlich nicht zu sagen: ein dreifaches Hip, hip, hurra!!! El-Bahay ist einmal mehr ein außergewöhnliches Ü-Ei voller Spannung, Spiel und Spaß in Buchform gelungen. Diese Story ist alles, aber ganz sicher nicht nullachtfünfzehn! Sodass man selbst als Erwachsener kaum anders kann als noch breiter zu lächeln als ein Honigkuchenpferd; und das ab der ersten Seite.

Abenteuergeschichten gibt es in der Kinderliteratur noch und nöcher, aber keine ist auch nur vergleichsweise so grandios, so originell und so fun-tastisch geschrieben wie die aus Akram El-Bahays Feder. "Alma und die Landkarte der Zeit" sorgt bei Jung und Alt, Groß und Klein für unbändige Begeisterung über viele, viele Stunden lang; außerdem für ein extrabreites Grinsen auf den Lippen sowie ein heftig klopfendes Leserherz. Diese Lektüre rockt; und das richtig dolle!

Susann Fleischer 
06.05.2024

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Akram El-Bahay: Alma und die Landkarte der Zeit

CMS_IMGTITLE[1]

Kln: Baumhaus Verlag 2024 271 S., 15,00 ab 10 Jahren ISBN: 978-3-8339-0854-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.