Kinder- & Jugendbücher

Berauschend-schönste Fantasy, deren Sogwirkung man sich partout nicht entziehen kann

Dennalaia von Havemont weiß schon lange, dass sie den Thronfolger von Mynaria heiraten wird. Um den Frieden für ihr Land und ihr Volk zu garantieren, fügt sich Denna in ihr Schicksal und gibt ihre Freiheit auf. Die Ankunft am Hof ihres Gemahls ist ernüchternd: Der Prinz ist kein Mann, den Denna sich als Lebenspartner wünschen würde. Thadi sieht zwar gut aus, allerdings ist er arrogant, machtgierig und zu sehr von sich überzeugt. Denna fühlt sich einsam und von aller Welt verlassen. Allein der Gedanke an die Ehe und ihre Zukunft jagen ihr Furcht ein - insbesondere weil sie ein dunkles Geheimnis hütet: Denna verfügt über Feuermagie, die in Mynaria unter Strafe steht. Sollte jemals offenbart werden, welche Mächte Denna besitzt, ist die Prinzessin des Todes.

Denna denkt an Flucht. Stattdessen stellt sie sich einer Herausforderung nach der anderen. So soll sie Reitstunden nehmen, hat aber Angst vor Pferden. Denna stellt sich bei ihren ersten Versuchen äußerst ungeschickt an. Reitlehrerin Mara, Schwester von Prinz Thadi, macht keinen Hehl daraus, dass sie die zierliche und eher vorsichtige Denna für unbegabt hält. Was erst nach einer ausgeprägten Abneigung aussieht, ändert sich, als die zwei Prinzessinnen Gemeinsamkeiten entdecken: Keine der beiden darf ihr Leben selbst bestimmen. Nur wenn sie sich zusammentun, sind sie den Intrigen am Hof nicht ausgeliefert. Als ein Attentat das Reich in Aufruhr versetzt, ermitteln Mara und Denna auf eigene Faust, ohne zu ahnen, dass sie als Schachfiguren in einem Spiel missbraucht werden.

Während der Hohe Rat glaubt, die Täterin habe im Auftrag der Königin von Zumorda gehandelt, verfolgen Mara und Denna anderen Indizien. Sie glauben, dass der Verräter in den eigenen Reihen zu finden ist. Der Dolch, mit dem der König getötet werden soll, erweist sich als Fälschung. Denna und Mara müssen Acht geben, oder auch sie geraten ins Visier des Mörders. Bei der Suche nach Antworten und den Attentätern, geraten nicht nur Dennas Gefühle plötzlich außer Kontrolle, sondern auch ihre Feuermagie ...

Ein Fantasyhighlight, das sämtliche Grenzen sprengt - "Eine Krone aus Feuer und Sternen" ist so genial, dass es unbedingt in jedes Bücherregal gehört. Audrey Coulthurst verführt Teenager zu einem Leseerlebnis mit berauschender Wirkung. In ihren Geschichten stecken Nervenkitzel und Emotionen in geballter Form. Überwältigenderes Fantasykino gelänge nur den wenigsten Schriftstellerinnen. Mit ihrem Debüt schreibt sich die Kalifornierin geradewegs in die erste Liga der US-Autorinnen. Sie ist ein absolutes Ausnahmetalent. Coulthurst beherrscht die Erzählkunst einer Sarah J. Maas. Ihre Romane verführen zu einem Fantasyerlebnis, das einen zum Strahlen, sogar zum Ausflippen bringt. Vor lauter Lesebegeisterung bekommt man sich gar nicht mehr ein. Einfach nur wow, wow, wow!

Von Audrey Coulthursts Fantasy wird einem regelrecht schwindelig. Diese macht einen ganz atem- und sprachlos. "Eine Krone aus Feuer und Sternen" übertrifft (fast) alles, was in den letzten Jahren erschienen ist. Mit dem Debüt kriegt man betörend-schönste Jugendliteratur aus der Feder von Sarah J. Maas in die Hände. Die Story sprüht nur so vor Magie. Ob solch gnadenlos spannender, außerdem überwältigend phantastischer Unterhaltung haut es einen glatt um. Und man vergisst die Welt vollkommen um sich herum. Absolut berauschend!

Susann Fleischer
10.09.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Audrey Coulthurst:
Eine Krone aus Feuer und Sternen. Aus dem Amerikanischen von Katja Hald

Bild: Buchcover Audrey Coulthurst, Eine Krone aus Feuer und Sternen

München: cbt Verlag 2018
448 S., € 13,00
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31187-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.