Gedichtbände

… ist nicht nur die Süßigkeit, die diesem wunderbaren Gedichtband ihren Titel leiht, sondern auch das Leben mit seinen immer wieder überraschenden und unvorhergesehenen Wendungen und seiner umwerfenden Bandbreite an Gefühlen. Und wie bei der Süßigkeit auch sind es immer wieder die Kontraste...  zur Rezension

Das Schreiben versteht die Autorin als eine Chance, ihre Gedanken zu äußern. Es ist für sie zugleich wie eine Befreiung. Sie verfolgt mit wachem Verstand und kreativem Geist das Zeitgeschehen und bezieht Zitate der Klassiker in ihre Betrachtungen ein, mit denen sie sich intensiv auseinandergesetzt...  zur Rezension

Am 12. Juni dieses Jahres ist es mal wieder soweit: Dann spielen in Brasilien 32 Nationalmannschaften um den Titel des Fußballweltmeisters 2014. Um sich die Zeit bis dahin zu vertreiben - immerhin findet das große Ereignis erst in knapp vier Wochen statt -, gibt es keine bessere Möglichkeit als...  zur Rezension

Am Anfang der "Gedichte von Marga Eulalia Ende" steht der Abschied. Im Gedicht mit dem Titel "Abschied!" werden gefühlvoll und anrührend die letzten Momente im Leben eines geliebten Menschen beschrieben, das Loslassen der Freunde und Verwandten, die ihn gehen lassen müssen. Und so ziehen sich die...  zur Rezension

Das Jahr 2014 ist für viele Literaturbegeisterte ein großes Fest. Vermutlich am 23. April hätte William Shakespeare seinen 450. Geburtstag begangen. Zu seinen Ehren erscheinen zahlreiche Bücher, von denen "Wie er uns gefällt" das mit Abstand schönste ist. Der vorliegende Gedichtband ist ein wahres...  zur Rezension

Rita Höft legt mit "Harmonie mit der Natur" einen Lyrikband vor, der durch klare Verse besticht, mit denen sie ohne Umschweife ihr Anliegen anspricht. Dabei geht es nicht darum, Umweltsünden zu geißeln, sondern im Vordergrund stehen Betrachtungen über die umgebende Vielfalt in der Natur und die...  zur Rezension

Romane und Sachbücher gibt es natürlich in Massen, und man wird schier erschlagen von der Auswahl, die uns im Internet oder in Buchläden begegnet. Deshalb es ist sehr erfrischend, mal wieder ein kleines Büchlein mit Gedichten in den Händen zu halten. Gedichtbände haben es oft schwer, wenn sie nicht...  zur Rezension

Das im vergangenen Jahr in Caxias do Sul (Südbrasilien) publizierte zweisprachige Bändchen Quadros Berlinenses / Berliner Bilder von João Claudio Arendt, übertragen von Sarita Brandt, wurde sowohl in Brasilien (2013) als auch in Berlin (2014) vorgestellt. Der Ausgangspunkt der Gedichte ist die...  zur Rezension

Hilla Beils-Müller ist mit ihrem Werk "Der Diamant im eigenen Ich" eine wunderbare Gedichtssammlung aus kleinen Lebensweisheiten gelungen. Darin versammelt sind Anekdoten, die mal zum Lachen, mal zum Nachdenken anregen. Was bringt es, dem Vergangenen nachzusinnen und zugleich das Kommende zu...  zur Rezension

Mit "Das Kind fand eine Blume" (August von Goethe Literaturverlag, 2014) legt Wendelin Schlosser eine Sammlung von Gedichten vor, die thematisch durch das gesamte Genre führt - von Tradition bis Moderne, von Geschichte bis Zeitgeschehen. Ob populäre Themen einer von "Sehnsucht" getragenen...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22