Gedichtbände

"Unsere Geschichte wird immer ein hinkendes Kind ihrer Vergangenheit bleiben!" Diese Verse hat Hannelore Stadler im Jahre 1975 niedergeschrieben. Und sie sind heute noch genauso wahr wie damals. Auch in den anderen Gedichten von "Schaut her, wir sind's" offenbart sich eine noch nie dagewesene...  zur Rezension

Karl-Heinz Zacke spricht es mehrmals selbst an: Sein Lebenslauf ist alles andere als perfekt. Geboren wurde er 1936 in Berlin, erlebte so noch als Kind den zweiten Weltkrieg, die DDR und den Fall der Mauer mit. Die Eltern starben früh und Karl-Heinz Zacke wurde bei einem Fliegerangriff schwer...  zur Rezension

Die Autorin ordnet 61 Gedichte den Rubriken "Das kleine Glück", "Abschied", "Lieder zur Nacht" und "Jahreszeiten" zu. Ihre Gedichte sind meistens gereimt, obwohl einige Reime durch Enjambements verschleiert sind. Die lyrische Reise führt u.a. zum "Brunnen im Park", zur "Ode an den Schmetterling",...  zur Rezension

Das Schreiben von Gedichten ist für Ernst Heinrich Turtschi eine Leidenschaft, der er schon lange frönt. Die Lyrik hat ihn bereits in jungen Jahren begeistert. Mit seinen Gedichten beteiligte er sich bereits an Wettbewerben und fand Anerkennung. Das in diesem Buch enthal-tene Gedicht "Verloren"...  zur Rezension

"aufSchrei", so der Titel eines Gedichtbandes aus der Feder Karin Jahrs, beweist eindrucksvoll, dass die Poesie die Schönste der literarischen Gattungen ist. Hier werden Worte zu Emotionen pur. Kein Wunder, dass man bei der Lektüre mehr als eine Träne vergießt. Die deutsche Autorin macht mit ihren...  zur Rezension

Karin Jahr ist wahrlich eine Sprachvirtuosin. Sie versteht es einfach, den Leser meisterhaft zu unterhalten - und zwar mit Poesie, die randgefüllt ist mit Emotionen und mitreißender Leidenschaft. Nach der Lektüre von "TROTZdem" ist nichts mehr so, wie noch wenige Stunden zuvor. Hier kämpft man mit...  zur Rezension

"Rispen" ist eine Lyriksammlung von Immanuel. Der Band versammelt die Gedichtzyklen Lyrisetten, Dichterklage, Kaleidoskop und Nachkriegsgedichte 1945. "Rispen" erscheint im Frühjahr 2014 im August von Goethe Literaturverlag, umfasst 118 Seiten und kostet €16,80. Immanuel treibt der...  zur Rezension

Gedanken und Gefühle, die ihn bewegen, hat der Lyriker D. F. H. mit diesem Buch einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht, wobei er bereits in seinem ersten Gedicht betont, dass er die Gefühle nicht verkaufen will. Eine entscheidende Frage ist für ihn, was den Menschen ausmacht und worin der...  zur Rezension

"Aus Sternenstaub geboren" versammelt eine Reihe von Gedichten von Brigitte Kollberg. Brigitte Kollberg möchte mit ihren Gedichten den Leser auf eine kosmische Reise zum "Ursprung des Seins" (Zurück nachhause) einladen. Ihre sinnlich-rauschhaften Bilderwelten sollen den Leser in kosmische...  zur Rezension

Der Lyrikband "Siegel des Friedens" von Maria Ullmann ist ein beeindruckendes Bekenntnis der Autorin zu Gott. Jeder Mensch versucht, im Leben einen festen Halt zu finden. Für Maria Ullmann ist es der Glaube an den Schöpfer. In ihren Gedichten spürt sie ihren Empfindungen nach, die sie in die Natur...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22