Gedichtbände

Aleksander Sascha Jovanovic, geboren 1970 in Belgrad, hat in diesem Büchlein bestimmte Zeiten seines Lebens anhand von Empfindungen erörtert. In Lyrik und Prosa hat er diese zum Ausdruck gebracht. Überwiegend traurig, tragisch, voller Pein und Reue, dieses und jenes getan zu haben. Der Titel...  zur Rezension

Hilla Beils-Müller ist angekommen im Herbst ihres Lebens und blickt lyrisch darauf zurück. Sie hat einen Mann, eine, wie sie schreibt, "kostbare Perle". Da sind das Enkelchen, der verstorbene Vater und die gealterte Mutter. Ihnen allen widmet sie einige Zeilen. Doch auch für den Leser hat sie...  zur Rezension

Paul H. Wendland, angekommen im Herbst seines Lebens, hat ein Buch geschrieben, wie es trefflicher nicht sein kann. Auf einfachste Art und Weise gibt er dem Leser Lyrik und Prosa mit auf den Weg und regt ohne Ausrufungszeichen, ohne mahnenden Zeigefinger oder Hilfestellungen anderer Art unsere...  zur Rezension

Eva-Maria (Agnes) Horn ist im Siegerland geboren, aufgewachsen im damals noch dörflichen Netphen. Nach dem Abitur siedelte sie ins närrische Köln um, um dort ein Diplom zu erlangen, welches sie befähigen sollte, sinnvolle Beiträge für wissenschaftliche Bibliotheken zu leisten. Weitere Versuche...  zur Rezension

Mehr als 14 Sammlungen an Gedichten umfasst das lyrische Werk von Uwe Lammla - das ist auch für jemanden, der seit mehr als 30 Jahren Gedichte schreibt, eine große Anzahl an Versen. Und zum Fleiß kommt bei Uwe Lammla auch der richtige Nerv: für die Ansprache des Lesers, für das richtige...  zur Rezension

"Volkskultur" und "Volkslyrik" waren bereits im Zeitalter der Romantik von den Gebr?der Grimm, Clemens Brentano, Luise Hensel und anderen f?r sammelw?rdig gehalten und aufgezeichnet worden. Doch bereits im sp?ten 19. Jahrhundert durch die b?rgerlich-klassische Kultur zur?ckgedr?ngt und vereinnahmt...  zur Rezension

Wright, Charles. Fragezeichen! Wenn man was weiß, dann, daß Frank Lloyd Wright der Erbauer des New Yorker Guggenheim ist. Auch Namensvetter Charles ist Amerikaner. Einer des Jahrgangs 1935. Geboren im Staate Tennessee und wohldekorierter Lyriker im Lande. Warum wissen wir hierzulande wenig...  zur Rezension

Was ist das eigentlich, ein Gedicht? Rita Doris Heusler versucht, diese Frage sich selbst und ebenso den Lesern zu beantworten und gibt dem Leser damit im Vorwort gleich einen Einblick in ihr Schaffen: in ihre Beweggr?nde, Motivationen, Inspirationen, die ihre Gedichte und damit auch dieses Buch...  zur Rezension

Am Anfang war alles ein Spiel der Götter. Lachend erschlagen Odin und seine Brüder den Urriesen Ymir und erschaffen aus seinem Fleisch die Erde, aus seinem Blut werden Meere, Augenbrauen Meeresstrand, aus seinen Haaren zupfen sie Bäume und sein Hirn wird zu Wolken am Himmel. Altes muss sterben,...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22