Gedichtbände

Mit 60 schmalen Seiten liegt ein scheinbar harmloses kleines Werk vor, das sich in großen Buchhandlungen bald einmal verlieren würde. Aber "Das Unsicherste: Immer" ist eine Gedichtsammlung von erheblichem Wert. Und die Autorin, die Biologin Christine Dahl, verdient ohne Zweifel Aufmerksamkeit....  zur Rezension

Sowas ist in keinem Eingangsbereich, in keiner Großbuchhandlung zu finden. Sowas kommt selten in eine Buchhandlung. Sowas ist das, was sich renommierte Verlage generell vom Halse halten. Sowas ist vor allem Sache der kleinen und kleinsten Verlage: Sowas wie "Skeptische Zärtlichkeit." Ein Buch, das...  zur Rezension

"Ein kleiner Spiegel" gehört zu jenen sehr persönlich gehaltenen Büchern, die fast handwerklich daherkommen, jedenfalls nicht "industriell" abgeleiert sind. Die Autorin, Hilla Beils-Müller, 1953 in der Stadt Mayen (Eifel) geboren, hat jetzt Band 2 vorgelegt. Damit wird sie all jenen Freude bereiten,...  zur Rezension

Die Mitternachtsstunde hat auf uns Menschen schon immer eine gewisse Faszination ausgeübt. Wenn die große Uhr vom Kirchturm zwölfmal schlägt, hat so mancher noch heute ein ungutes Gefühl, wenn er in der Nacht alleine durch die Straßen läuft. Und auch jetzt, wenn die Tage wieder kürzer werden, kann...  zur Rezension

Mit seinem großen Roman «Der Turm» über Dresdner Bildungsbürger in einer schwindenden DDR landete Uwe Tellkamp in den Bestsellerlisten. Das wird ihm mit dem amüsanten kleinen Gedicht-Bändchen «Reise zur blauen Stadt» wohl kaum passieren. Und doch, wer «Der Turm» gelesen hat, der wird sich in der...  zur Rezension

Gerade mal zwanzig Jahre alt ist er, das würde man hinter seinem reifen Gedichtband "Sternbildsonate" nicht vermuten. Florian Kiesewetters neuste Publikation zählt auch nur 72 kleine Seiten, aber in ihrer Dichte steckt sie die Dimension einer bemerkenswerten sprachlichen Leistung ab. Vielleicht...  zur Rezension

Würde der bekannte deutsche Dichter, Dramatiker, Philosoph und Historiker Friedrich Schiller heute noch leben, dann beginge er am 10. November diesen Jahres seinen 250. Geburtstag und hätte uns sehr viel aus seinem Leben zu erzählen. Es war im Jahre 1759, als er als zweites Kind von Johann Caspar...  zur Rezension

In diesem Jahr feiern wir den 250. Geburtstag eines der größten Dichter, die unser Land je hervorgebracht hat. Die Rede ist natürlich von Friedrich Schiller, dessen Gedichte und Dramen einem jeden von uns aus so mancher Deutschstunde wenigstens bruchstückhaft im Gedächtnis haften geblieben sein...  zur Rezension

SCOLPITO I dialog zwischen form und wort / dialogo tra forma e parola von matta lena ist ein zweisprachiger Gedichtband. Wie der Untertitel besagt, kreist das Thema des Bandes um einen Dialog zwischen Form und Wort. Tatsächlich hält das Buch, was es verspricht: Scolpito, zu deutsch eingemeißelt oder...  zur Rezension

Gisela Editha Dubberké lädt ein zu einer wunderbaren, klangvollen, harmonischen Lyrikreise. Sie erzeugt von der ersten bis zur letzten Seite rhythmische Klangbilder, die verzaubern und begeistern, zum Schmunzeln anregen, aber auch zum Nachdenken und Sinnieren. Alles beginnt mit...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19