Gedichtbnde

Metaphorische Sicht gesellschaftsrelevanter Licht- und Schattenseiten sowie Licht- und Schattenatmosphren des inneren Erlebens/der Natur

Literatur und Musik auf einmalig schönste Art und Weise vereint - mit "Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche" gelingt Christiane Schwarze und Eva Batt dieses Kunststück. Vor allem in Zeiten von Corona ist ein Werk wie das vorliegende geradezu existenziell. Das Ziel von Christiane Schwarze und Eva Batt ist es, wie in der Buchbeschreibung zu lesen, Menschen, auf denen ein Schatten (seelisch oder gesellschaftlich) liegt, eine Stimme zu verleihen. Im Vordergrund stehen Gefühle, die sich in den Versen vom Negativen ins Positive verkehren. Das Buch hat damit auch heilende Kräfte. Dafür verwenden Schwarze und Batt ausdrucksstarke Sprachbilder, die noch lange nach der "Lektüre" in Erinnerung bleiben. Und ist damit eine Einzigartigkeit auf dem deutschen (Hör-)Buchmarkt.

Die Botschaft von Schwarze und Batt: "Hinter dem Schatten wohnt das Licht - es lohnt sich, dorthin aufzubrechen." Das titelgebende Gedicht zeigt das eindrücklich und wunderbar poetisch.
"Geheimnisvolle Bilder gleichzeitiger
An- und Abwesenheit.
Betrachtung äußerer und innerer Schatten.

Wohin diese Gedankenreise führt?

Zum Gegenpol. -
Durch die Metamorphose des Dunklen:
Endlich wieder Licht!"

Man verliert sich Hals über Kopf in Schwarzes Lyrik und in Batts Klängen. Eva Batts Kompositionen wechseln sich mit zehn Gedichten ab, die von der Autorin Christiane Schwarze rezitiert werden. Teilweise werden Text und Musik überlagert, teilweise solitär dargeboten. In jedem Fall aber, beziehen sich die Werke explizit aufeinander. Der schriftstellerischen Vielfalt und Intensität der Autorin begegnet die Komponistin Batt mit einer ihr ganz eigenen unverwechselbaren musikalischen Sprache, in die sie stilistische Elemente aus Klassik, Jazz und World-Music miteinfließen lässt.

Poesie, die mitten ins Herz trifft und den Leser zu Tränen rührt - es gibt kaum etwas Schöneres, Ermutigenderes, außerdem Berauschenderes als die Gedichte von Christiane Schwarze zu lesen. Doch "Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche" ist weitaus mehr als ein unterhaltsames Büchlein abseits des Mainstreams. Es regt zum Nachdenken an über uns selbst, was wir wollen und wie wir sowohl psychische als auch gesellschaftliche Probleme überwinden können. Es ist wie ein Silberstreif am Horizont. Es gibt Hoffnung auf ein Es-geht-Weiter. Solch ein Geschenk ist von größter Besonderheit; und wird noch besonderer durch die begleitende CD, in Zusammenarbeit entstanden mit der Komponistin Eva Batt. Beides gemeinsam hat echt Stil, wie nur wenige andere Veröffentlichungen der letzten Jahre.

Mit ihrer Kunst gehen Christiane Schwarze und Eva Batt neue, noch unbekannte Pfade. Doch das Schönste an "Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche" ist: Buch sowie Hörbuch laden den Leser/Zuhörer ein, diese Wege mit den Urheberinnen gemeinsam zu gehen. Hier wird Literatur zu einem Erlebnis für alle Sinne, darüber hinaus zu einem wichtigen Begleiter durch dunklere Tage. Es gibt jenen Hoffnung, die ihre längst verloren haben. Dafür und für die künstlerisch so hochwertige visuelle und auditive Umsetzung ein ganz herzliches DANKEschön an Schwarze und Batt!

Oder man lässt ein Zitat des schwedischen Königshauses einfach mal für sich sprechen: "Ihre Majestät ist von Ihrer Arbeit sehr beeindruckt und wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg."

Susann Fleischer 
12.10.2020

Lyrik für die Ohren: Das Hörbuch von "Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche" gibt es beim Online-Medienhändler jpc zu kaufen. Klicken Sie dafür hier.

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christiane Schwarze: Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche

CMS_IMGTITLE[1]

Haloch: Baltrum Verlag 2020 76 S., 7,99 ISBN: 978-3-7529-5266-7 Das begleitende Hrbuch: Sprecherin: Christiane Schwarze, Kompositionen von Eva Batt Haloch: Baltrum Verlag 2020 Spielzeit: 59 Min. ISBN: 978-3-00-065828-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.