Erzählbände & Kurzprosa

Das Ende des Maya-Kalenders und die Botschaft des englischen Kornkreises prognostizieren für Dezember 2012 einen Weltuntergang, der nicht eintritt. Stattdessen beginnt eine neue Ära - die reale Apokalypse. Mit Super-GAU und Asteroideneinschlag, Umweltverschmutzung und Klimakollaps, hoher...

 zur Rezension

Es ist die Beichte einer Frau, die bereits die Fünfzig überschritten hat und die nie richtig verstanden wurde. Sie ist eine "Persona non grata", eine unerwünschte Person. Von ihrem Mann verraten und von allen verlassen, fristet sie ihr Dasein in einer psychiatrischen Klinik und kämpft jeden Tag...

 zur Rezension

Tomas Belsky trat Anfang der 1960er Jahre in den Friedenscorp ein und ging für längere Zeit nach Brasilien. Was er dort alles erlebte, erzählt er in "Brasilien mit Hanf und Herz". Er lässt den Leser an seinen gemachten Erfahrungen teilhaben, ohne dabei etwas zu beschönigen. Es ist eine einzige...

 zur Rezension

Nicht Wenige haben ihn - den Traum vom eigenen Haus in ihrem persönlichen Urlaubsparadies. Wenige verwirklichen ihn sich tatsächlich. Carlotta Renzo ist dies zusammen mit ihrem Mann geglückt und sie lässt in ihrem Buch "Sardinien - Ein Traum wird wahr" - erscheint 2014 im Frankfurter...

 zur Rezension

"Vom Umgang mit Nullen" ist der Titel einer Kurzgeschichte, die sich zusammen mit vielen anderen und einigen Gedichten in einem kleinen Buch darbietet. Handelt es sich dabei um bedauernswerte Menschen, etwas tölpelhaft, oder um den Stellenwert und sein davon abhängiges Gewicht in einer...

 zur Rezension

Erika Albrecht ist auf dem Büchermarkt keine Unbekannte. Sie war nach dem Tod ihres Mannes auf allen Weltmeeren mit Kreuzfahrtschiffen unterwegs und hat über ihre Reiseerlebnisse zwei Bücher vorgelegt, die im Fouque Literaturverlag (2004) und im Frankfurter Literaturverlag (2012) erschienen sind....

 zur Rezension

"Ein bunter Strauss von Blumen mit und ohne Dornen" des Schweizer Autors Werner Emch versammelt unterhaltsame und kurzweilige Kurzgeschichten vor dörflichem und alpenländischem Panorama. Es ist Emchs zweites Buch nach seinem Debütroman "Wie ein Feuer im Wind", in dem er die Lebens- und...

 zur Rezension

Als Jens Hostrup den Nachlass seiner Mutter sichtete, fand er zahlreiche Manuskripte, die sich nach seiner Aussage als Texte des Barons Hieronymus von Münchhausen erwiesen, der von 1720 bis 1797 lebte. Nach mühsamem Ordnen des Fundes erscheinen diese Geschichten zum ersten Mal in deutscher...

 zur Rezension

Ingeborg Twele gibt in ihrem Buch "Weil ihr noch nicht da wart" in Kurzgeschichten und Gedichten einen meist vergnüglichen, manchmal auch nachdenklichen Einblick in ihr bewegtes Leben. Sie wurde 1944 geboren, ist in der sowjetisch besetzten Zone aufgewachsen und als Kind mit der Mutter in den...

 zur Rezension

In "Güte grenzt an Dummheit" bietet Klara Maria Weiss Lebensweisheiten einmal anders: nicht in Form loser, prägnanter Sinnsprüche, sondern unterhaltsam verpackt in achtzehn kleine Kurzprosastücke. Die Geschichten aus dem Alltag, welche die Autorin in ihrer Schweizer Heimat angesiedelt hat,...

 zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32