Erzählbände & Kurzprosa

"Fehlt im Winter Dir der Koks, heize mit den Buddenbrooks" oder: "Manchmal, wenn ich vollgesoffski, les? ich r?lpsend Charles Bukowski". Das ist nur ein Miniausschnitt aus Rathkes lachmuskelqu?lenden Gedanken zur Literatur. Wer es lieber mit dem Original h?lt, sollte sich dennoch gelegentlich diese...

 zur Rezension

Viele Deutsche verbringen ihren Urlaub in Frankreich und jeder, der schon einmal dort war, schwärmt von der Côte d’Azur. Ebenso Ingeborg Richter. Ihr Interesse an Frankreich wird geweckt, als sie – 19jährig – ihre Brieffreundin in Paris besucht. Von da an ist sie fasziniert von diesem Land,...

 zur Rezension

Das Deb?t von Wilhelm Edel ist mehr als ein Buch mit Tiergeschichten. Es ist ein lesenswertes, leicht eing?ngiges Buch, das von der Welterfahrenheit des Verfassers zehrt und zeugt. Es berichtet ?ber die Welt der Tiere und ? nat?rlich fast zuf?llig ? von den Geschicken der Menschen. Und da hat der...

 zur Rezension

Sibylle Bergs ?Herrengeschichten? handeln in erster Linie ? nat?rlich ? von Herren. Verzweifelten, gl?cklichen, netten, weniger netten ..., aber vor allem von normalen Herren. Jeder hat seine eigene Geschichte in dieser Sammlung von Szenen, Dialogen, Momentaufnahmen und Gedanken. Und sie handeln...

 zur Rezension

Einmal mehr wendet sich Dr. Clarissa Pinkola Est?s, Psychoanalytikerin und Autorin des Welt-Bestsellers Die Wolfsfrau dem Thema M?rchen zu. Einer Familie mit gro?er Erz?hltradition entstammend und selbst eine Cantadora, hat sie f?r ihr neuestes Werk M?rchen der Gebr?der Grimm ausgew?hlt,...

 zur Rezension

M?dchen und junge Frauen auf der Suche ? ohne zu wissen, wonach. Sie begehren auf ? ohne zu wissen, wogegen. Sie lehnen Traditionen ab ? ohne sie je gelebt zu haben. Sie sind verloren in einer Welt, in die sie hineingeboren wurden, und in der sie sich nun zurecht zu finden versuchen ? oder es bewu?t...

 zur Rezension

"Die Sterne waren drau?en letzte Nacht, das ganze Babel des Himmels, der Wind scharf und kalt, und all die Figuren waren auf sein Gew?lbe gemalt, aber ich war wie blind, nichts als nur Lichter standen mir vor Augen, die keine erkennbare Gestalt ergaben. Ich kam gestern allein zu D?monen zur?ck,...

 zur Rezension

Jeder Mensch hat seine Art und Weise, wie er sich erholt, wie er seinen Akku wieder aufl?dt. Die einen brauchen Trubel, andere Abgeschiedenheit und Ruhe; manche Stadt-, andere die Landluft. ? Die Ich-Erz?hlerin, die Auf der Suche nach Jacques ist, f?hrt regelm??ig nach Paris. "... und dann:...

 zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32